KON-TAKT2. Dóczy Katalin. Tanári kézikönyv

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Méret: px
Mutatás kezdődik a ... oldaltól:

Download "KON-TAKT2. Dóczy Katalin. Tanári kézikönyv"

Átírás

1 KON-TAKT2 Dóczy Katalin Tanári kézikönyv

2 Felelős szerkesztő: Katrin Kunze Illusztrációk: Rontó Lili Térkép: PGL Grafika

3 Tartalom ElőSZó... 4 ÉVES tanmenet... 5 A leckék feldolgozása... 8 Tesztek a leckékhez FüGGELÉK

4 Előszó A tanári kézikönyv gyakorlatai, játékai, tanítási javaslatai hozzájárulnak az órák változatosabb megtervezéséhez, a diákok érdeklődésének felkeltéséhez és fenntartásához, és ezzel hasznos segítséget nyújtanak a KON-TAKT 2 tankönyv és munkafüzet céljainak megvalósításához. A célszerűen megválasztott, fénymásolható feladatok és feladatlapok segítik a tanár munkáját. Minden lecke után automatikusan következhet a tudásmérés az A és B variációjú, egyenlő nehézségű zárófeladatlapok segítségével. Számonkéréskor kisebb létszámú csoportokban, ahol az ülésrend lehetővé teszi az önálló munka biztosítását, azonos betűjelű felmérőt is írathatunk, miután a másik változatot az összefoglalásnál már gyakorlásképpen felhasználtuk. Az országismereti és kulturális tudnivalókat is tartalmazó szövegértési gyakorlatok felkelthetik a diákok érdeklődését, és segíthetik lexikális tudásuk bővítését. Mivel a frontális tanári óravezetés esetén csak egy-két megszólalási alkalom nyílik a csoport tagjai számára, az is a nyilvános szereplés esetleges feszélyezettségével terhelve, ezért célszerű megsokszorozni diákjaink megszólalási lehetőségeit a pár- és csoportmunka segítségével. Ezek kötetlenebb, szabadabb megnyilvánulást tesznek lehetővé, ami valószínűleg több örömöt is nyújt a tanulók számára. A pár- és csoportalkotás módszerének variálásával, a változatos pár- és csoportösszetétel biztosításával tehetjük még hatékonyabbá a munkát. Jó munkát kíván Dóczy Katalin 4

5 Éves tanmenet Óra Takt címe Szókincs & Téma Kommunikáció Nyelvtan Plusz anyag Lektion 1 Eine Männer-WG 1 3. A WG- Casting Lakás, lakókörnyezet Álomlakás, lakótárskeresés Lakás bemutatása Lakásnézés zu + Dativ seit/vor + Dativ gehören/ gehören zu + Dativ 1 4. számú függelék 4 6. B Wohn-Welten Bútorok Japán hagyományok Berendezési tárgyak elhelyezése, a lakás átrendezése Elöljárók: an, vor, auf, hinter, neben, über, unter, zwischen Igepárok: legen/liegen, stehen/stellen 7 9. C WG-Party Háztartási munkák Házibuli megszervezése Kötőszó: dass 5. számú függelék Schluss-Takt Leben im Internat Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 1 Lektion 2 Leons Internetseite A Computer & ich Internet Számítógépes tevékenységek A (nem)tetszés kifejezése Véleménynyilvánítás Kötőszó: weil Környezettudatosság Indoklás B Családtagok Családi állapot Internetes oldal bemutatása Családbemutatás Családfa készítése dürfen Módbeli segédigék elbeszélő múlt (Präteritum) alakja 6. számú függelék Birtokos eset: des Vaters, der Mutter C Gestern war heute Németország egyesítése Történelmi események, illetve életszakaszok elbeszélése Évszámok, dátum Elbeszélő múlt (Präteritum) 7 9. számú függelék Schluss-Takt Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 2 Lektion 3 Gut, besser, A Vater hilft Nyelvtanulás Nyelviskolák Összehasonlítás, választás Egyetértés és egyet nem értés kifejezése Melléknév fokozása: billig, billiger, am billigsten Hasonlítás: als-wie számú függelék B Was gibt es Neues? Emberek leírása Emberek leírása és jellemzése Melléknév gyenge ragozása: der nette Mann A csodálkozás, bizonytalanság kifejezése C Willkommen in Potsdam! Egy város jellemzése Magyar és nemzetközi ételkülönlegességek Nevezetességek bemutatása Melléknév vegyes és erős ragozása: ein netter Mann, ungarische Salami számú függelék Schluss-Takt Interessante Museen Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 3 5

6 Óra Takt címe Szókincs & Téma Kommunikáció Nyelvtan Plusz anyag Lektion 4 Augen auf im Verkehr! A Wie kommen Sie zur Schule? Tömegközlekedés Járművek Út az iskolába Útvonalak leírása Közlekedési eszközök előnyei és hátrányai entweder oder sowohl als auch weder noch 15. számú függelék B Wie komme ich zum Schönen Brunnen? Útbaigazítás Jogosítványszerzés Közlekedési dugóban Útbaigazítás Tájékozódás az utcán Jegyvásárlás Kötőszó: ob Függő kérdés Elöljárók: über, durch, entlang számú függelék C Auf dem Flughafen Repülőtér Utazási előkészületek Tájékozódás Szolgáltatások a repülőtéren Határozatlan névmás: einer, welche Tagadó névmás: keiner számú függelék Főnevesült melléknevek Schluss-Takt Das SchokoTicket Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 4 Rück-Takt Összefoglalás, gyakorlás számú függelék Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test Lektion 5 Für das Leben lernen? A Meine Schule Az iskola helyiségei Iskolatípusok Egy iskola bemutatása Iskolatípusok összehasonlítása Visszaható igék: sich beeilen, sich kämmen B Schule ohne Noten? Az osztályzás előnyei és hátrányai Az álomiskola bemutatása Feltételes mód jelen idő: wäre, hätte, würde gehen C Ein Schuljahr in Deutschland Tanulás külföldön Érvek és ellenérvek kifejezése Külföldi és hazai iskolák összehasonlítása Módbeli segédigék feltételes mód jelen ideje: könnte, müsste számú függelék Szívesség kérése Schluss-Takt Das Schulmuseum in Nürnberg Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 5 Lektion 6 Aus der Arbeitswelt A Ein Ferienjob Foglalkozások Állásinterjú Munkakör leírása, jellemzése Érdeklődés telefonon Vonzatos igék: sich freuen über worüber über wen darüber über ihn B Girls Day Girls Day Boys Day Női, ill. férfi foglalkozások Pályaválasztás Beszámoló munkatapasztalatokról Vonatkozó mellékmondat der, die, das vonatkozó névmással számú függelék C Rund um den Arbeitsplatz Álláshirdetések Diákmunka Álláspályázat Állásinterjú Motivációs levél írása Vonatkozó névmások birtokos esete: dessen, deren számú függelék Schluss-Takt Nebenjob Schule Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 6

7 Óra Takt címe Szókincs & Téma Kommunikáció Nyelvtan Plusz anyag Lektion 7 Gesundheit! A Was ist passiert? Testrészek Betegségek, balesetek Testrészek Panaszok, fájdalmak sollen számú függelék Tünetek, panaszok Orvosi vizsgálat Időpont egyeztetése az orvossal B Klinikclowns Kórház A nevetés mint gyógyszer Kórházi tevékenységek Beszámolás eseményekről Szenvedő szerkezet (Passiv) jelen- és elbeszélő múlt ideje: wird/wurde gemacht 34. számú függelék C Iss dich gesund! Egészséges életmód Étkezési - és életmódszokások Schluss-Takt Davos, Bad Ischl lassen Szenvedő szerkezet befejezett múlt ideje: sind ausgezeichnet worden számú függelék Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 7 Lektion 8 Sport A Sportarten Sportágak, sporteszközök Sportkarrierek Sportolás, sportok, sporttevékenység jellemzése Tanácsadás, buzdítás zu + Infinitiv 37. számú függelék B Fußball ist mein Leben Női futball Egy sportoló élete Szurkolás Sportműsorok tv-ben Kötőszók: als wenn C Extremsport Extrém sportok és sportolók Rekordok és sportolók Extrém sport pro és kontra sollte számú függelék 105. Schluss-Takt Die Erfolgsstory einer Stadt. Das Wunder von Bern Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 8 Rück-Takt Összefoglalás, gyakorlás 40. számú függelék Leckezáró dolgozat írása, értékelése, javítása Test 7

8 A leckék feldolgozása lektion 1 Eine Männer-WG Téma/szókincs: lakás, lakókörnyezet, álmaink lakása, lakótárskeresés, bútorok, japán hagyományok, háztartási munkák Kommunikációs szándékok: lakás bemutatása, lakásnézés, a berendezési tárgyak elhelyezése, a lakás átrendezése, házibuli szervezése, interjúkészítés, közvéleménykutatás Nyelvtan: zu + Dativ, seit/vor + Dativ, gehören/gehören zu + Dativ, elöljárók: an, auf, hinter, neben, über, unter, zwischen, igepárok: legen/liegen, stehen/stellen, kötőszó: dass Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 1 I. Cél: ismerkedés a négy szöveggel Feladat: 1-1 szöveg megértése és rövid összefoglalása Forma: egyéni + csoportmunka (4 fő) szóban Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Alkossunk négyfős csoportokat az egymás mögött ülő párokból, majd csoportonként mindenkinek jelöljünk ki egy-egy szöveget a négyből! Néhány perc egyéni munka (olvasás és megértés) után csukott könyv mellett kell összefoglalniuk a leírás tartalmát a többieknek. II. Cél: a szókincs, a mondatszerkezetek gyakorlása Feladat: szövegátalakítás, szövegbővítés Forma: páros munka szóban Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A páros két tagja megegyezik, hogy melyikük dolgozza fel az 1. Wohnen im Bahnhof, illetve a 3. Wohnen im Wasserturm szöveget oly módon, hogy az első lakhelyet a Klein család egyik gyereke, a másodikat pedig az egyik Blum-gyerek ismerteti. Ők dönthetik el, hogy a két gyerek fiú vagy lány, illetve hány évesek. Előbb a szöveg átalakítását végzik saját választott szerepükben, azután fantáziájuk segítségével kiegészítik az élménybeszámolót. Ugyanez a feladat szerepjátékban is megoldható: a két gyerek egymást túllicitálva vetélkedjen, melyiküknek jobb a lakhelye. III. Cél: szókincsbővítés Feladat: új, különleges lakóhelyek gyűjtése, véleménynyilvánítás indoklással Forma: frontális munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A tanári kérdés: Wie kann man noch,anders wohnen? után egy perc gondolkodási időt adunk, majd begyűjtjük az eredményt. Kérdésekkel/képekkel segíthetjük a munkát (pl. Wohnwagen). A megbeszélt különleges lakáslehetőségekre vonatkozóan a tanár zárókérdéseire: Wo möchtest du wohnen? Warum? Wo möchtest du nicht wohnen? Warum nicht? adandó válaszokban használtassuk a denn kötőszót. Ich möchte (nicht) wohnen, denn 8

9 IV. Cél: a beszédkészség fejlesztése Feladat: tartalomismertetés Forma: egyéni, szóbeli házi feladat Időtartam: szükség szerint A feladat leírása: Otthon, felkészülésként írjon a tanuló magyar nyelvű, csak a kulcsszavakat tartalmazó puskát a négy különleges lakóhelyről. Feleléskor ennek segítségével ismertesse a négy otthont. TakT A, Übung 4. a, 1. függelék Cél: vor és seit + D elöljárók gyakorlása Feladat: diákinterjúk készítése Forma: csoportos Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A fénymásolt kérdéseket minden diák megkapja. Szabad választás alapján két diákot interjúvoljanak meg, és maguk is legyenek legalább egyszer interjúalanyok. A feladat zárásaként a megadott példamondat formájában számoljanak be a csoportnak az eredményekről. TakT A, Übung 4. b, 2. függelék Cél: seit wann kérdések és válaszok gyakoroltatása Feladat: a kvízkérdések megválaszolása Forma: csoportos (4 fő) verseny Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A csoportok megadott időben közösen jelölik be a helyesnek ítélt válaszokat. A megszabott idő lejárta után a megoldásokat együtt beszéljük meg. A kérdésekre egész mondatokban kérjük a válaszokat a seit elöljárószó használatával. Végül állítsunk fel sorrendet a csoportok között tájékozottságuk szerint. (Megoldás: 1. b, 2. c, 3. b, 4. a, 5. b, 6. c, 7. a, 8. b, 9. a, 10. b) TakT A Übung 5 Cél: a zu + D elöljáró alkalmazása, gyakorlása Feladat: mondatalkotás a megadott elemek segítségével Forma: páros munka írásban Időtartam: 7 perc A feladat leírása: Indoklást tartalmazó (denn) mondatokat kell alkotniuk a példamondat szerint valamennyi megadott nyelvi elem egyszeri felhasználásával. WARUM? meine Großmutter meine Freunde der Bäcker unser Lehrer mein Bruder meine Mitschülerin meine Freundin gehen fahren Beispiel: Ich gehe zum Bäcker, denn ich möchte Brötchen kaufen. TakT A, Übung 8, 3. függelék Brötchen kaufen Kuchen essen Schach spielen CDs hören ihn/sie etwas fragen bei der Matheaufgabe helfen zu meinem Geburtstag einladen Cél: a témakör szókincsének gyakorlása, bővítése, a szövegértés fejlesztése Feladat: a lakáshirdetések és az ügyfelek egymáshoz rendelése, szerepjáték Forma: egyéni + páros Időtartam: perc A feladat leírása: Egyéni munkával megkerestetjük az adott ügyfelek számára a megfelelő lakást, közösen ellenőrizzük és indokoltatjuk a választást. Ezután a páros szerepjátékban az ingatlanközvetítő és bármelyik szabadon választott vagy kijelölt lakáskereső párbeszédét játszatjuk el. (Megoldás: 1. D, 2. A, 3. C, 4. B az E lakás gazdátlanul marad) 9

10 TakT A, Übung 11, 4. függelék Cél: a beszédkészség fejlesztése, az aktuális szókincs gyakorlása Feladat: szerepjáték: lakótárskeresés, interjú Forma: 2-2 lakó interjúvol 3-3 bérlőjelöltet a megadott szempontok szerint. Időtartam: 12 perc A feladat leírása: A csoportunk létszámának megfelelően készítsük el a fénymásolatokat! Egy 15 fős csoportnál például 3x2 fő kapja a hirdető szerepét és 3x3 fő a három különböző típusú pályázóét. Eltérő létszámnál esetleg csak egy WG-lakó kérdez vagy még egy csoportot alkotunk. Az ötfős csoportok munkához látnak: a két kérdező a megadott szempontok szerint faggatja a három különböző típusú jelentkezőt, akik kapott szerepük szerint válaszolnak a feltett kérdésekre. Végül a kérdezők eldöntik, hogy melyik jelentkezőt választják, kivel szeretnének együtt lakni. A munka befejezéseként frontálisan is beszámolhatnak, kit miért választottak. TakT B, Übung 1 Cél: es gibt + A ismétlése, az új szavak bevésése Feladat: a két kép elemeinek felidézése és a kívánt mondatszerkezetben történő felsorolása Forma: szóbeli páros munka, verseny Időtartam: perc A feladat leírása: Röviden emlékeztessük diákjainkat a már tanult es gibt + A használatára, és írjuk fel a táblára az alábbi mintát a további munkához! Ezután a párok 2 percig figyelmesen tanulmányozzák a két képet, majd becsukják a könyveket. Egyikük a szobát, másikuk a konyhát és a fürdőszobát ismerteti emlékezetből a példa szerint: Im Zimmer gibt es einen/eine/ein/ø. In der Küche/Im Bad gibt es einen/eine/ein/ø. A hallgató diák mindig megszámlálja az elhangzó főneveket. Miután mindketten befejezték a felsorolást, kinyitják a tankönyvet, és megkeresik a kimaradt elemeket. Az nyer, aki több tárgyat tudott felidézni. TakT C, Übung 2, 5. függelék Cél: a dass kötőszó és a mellékmondati szórend gyakorlása Feladat: egyszerű mondatok interpretálása mellékmondatokban Forma: frontális Időtartam: 3 perc A feladat leírása: A képen látható kislány elmondja barátnőjének a szerelmes levél tartalmát. A megadott mondatok felhasználása után saját mondatokkal folytassák. Példa: Er schreibt, dass er mich liebt. LEKTion 2 LEons INTERNETSEITE Téma/szókincs: Internet, számítógépes tevékenységek, környezettudatosság, családtagok, családi állapot, Németország egyesítése Kommunikációs szándékok: a (nem)tetszés kifejezése, véleménynyilvánítás, indoklás, internetes oldal bemutatása, családbemutatás, családfa készítés, történelmi események, ill. életszakaszok elbeszélése Nyelvtan: weil kötőszó, dürfen, a módbeli segédigék elbeszélő múlt (Präteritum) alakja, a birtokos eset, évszámok, dátum, elbeszélő múlt (Präteritum) 10

11 Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 2 Cél: kérdőmondatok szórendjének bevésése, a weil és dass kötőszavak gyakorlása Feladat: kérdőmondatok fogalmazása a szöveg dass- és weil-mondataira Forma: egyéni (írásban) + páros (szóban) Időtartam: perc A feladat leírása: Felezzük meg a csoportot, a csoport egyik felének feladata a dass-mondatokra egyes szám 3. személyben kérdéseket fogalmazni (5 kérdés), a másiké pedig a weil-mondatokra (5 kérdés). A megadott idő lejárta után mindenki válasszon a másik csoportból partnert, és tegyék fel egymásnak kölcsönösen a kérdéseiket. A válaszadáshoz szükség esetén belenézhetnek a tankönyvben lévő szövegekbe, de a válasz is mindig egyes szám 3. személyben legyen. Példák: Warum ist das Internet auch für die Schule sehr praktisch? Das Internet ist auch für die Schule sehr praktisch, weil man viel Hilfe bekommt. Was stört Emma? Emma stört, dass manche Seiten schon veraltet sind oder nicht mehr funktionieren. A 10 kérdést feltehetjük a következő órán a felelésnél is. TakT A, Übung 4 Cél: warum-kérdések és weil-mondatok gyakorlása Feladat: warum-kérdés(ek) írása választott személy(ek)nek Forma: egyéni kérdésalkotás írásban + egyéni válaszadás Időtartam: perc A feladat leírása: Osszunk ki fejenként 1 2 darab üres cédulát! A feladat címét írjuk fel a táblára: Was du immer wissen wolltest, kannst du jetzt fragen! Ezután mindenki írja fel a cédulája egyik oldalára a kérdését, a másik oldalára a címzett nevét. Közben figyelmeztessük őket diplomatikusan, hogy ne legyenek tapintatlanok vagy bántóak! Gyűjtsük össze a kérdéseket, majd mi tegyük fel azokat egyenként szükség esetén menet közben nyelvtanilag korrigálva, anélkül, hogy a címzett nevét elárulnánk! Találják ki, kinek szól a kérdés! Ha ez sikerült, a kérdés megválaszolása következik. TakT A, Übung 7 Cél: szókincsbővítés, a mondatalkotás gyakorlása Feladat: szöveg-átalakítás Forma: egyéni írásbeli (házi feladat) Időtartam: 20 perc A feladat leírása: furchtbar-city.com címmel írják le az öko-city ellentétét, azt a várost, ahol nem törődnek a környezetvédelemmel, és mindent másképp csinálnak. A negatív példát az adott szöveg mondatainak ellentétes megfogalmazásával írják le. TakT A, Übung 9 Cél: a dürfen segédige gyakorlása életszerű helyzetekben Feladat: tini- panaszok gyűjtése Forma: páros munka írásban Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A megszabott idő alatt minél több panaszt kell összeírniuk: mire intik, mitől óvják őket a szüleik, a tanáraik, a felnőttek. Mit nem szabad még vagy már tenniük az ő korukban. 11

12 Példa: Wir dürfen nicht erst spät in der Nacht nach Hause kommen. Ich darf nicht den ganzen Tag chatten. Végezetül frontálisan megbeszélhetjük, mit (nem) szabad egy 2, 10, 16,. évesnek. TakT B, Übung 5 Cél: a módbeli segédigék elbeszélő múltjának gyakorlása Feladat: mondatpárok fogalmazása: Präteritum és Präsens Forma: páros munka Időtartam: 10 perc + 5 perc A feladat leírása: A táblára felírjuk a következő kérdéseket: Wie war es früher? Was konnte/durfte/musste man (nicht) machen? Wie ist es heute? Was kann/darf/muss man (nicht) machen? A párok fejenként 2 cédulát kapnak, amelyekre azonos tartalmú, de 2 különböző igeidejű mondatot írnak fel külön-külön lapra. Példa: Früher durften Frauen nicht allein auf die Straße gehen. Heute dürfen Frauen allein auf die Straße gehen. A megadott idő lejártakor begyűjtjük és összekeverjük a cédulákat, majd egyenlő arányban szétosztjuk a pároknak. A jelen idejű mondatokat nézve kell megalkotniuk az elbeszélő múltban lévő mondatokat, és fordítva, a múlt idejű mondatok alapján a jelen idejűt rekonstruálni. A feldolgozott mondatokat adják tovább a megadott irányban, így valamennyi cédula eljut mindenkihez. Gyengébb csoportokban a következő órára is halasztható a második lépcső, így ha szükséges, időt nyerhetünk a mondatok javításához. TakT B, Übung 8 I. Cél: szókincsbővítés, a stílustudatosság fejlesztése Feladat: szókeresés Forma: egyéni + frontális munka Időtartam: 3 perc A feladat leírása: Kerestessük ki a szövegből a kivételesen erős érzelmi töltettel bíró pozitív szavakat, a nagyon tartalom már-már túlzó kifejezéseit! Megoldás sorrendben: stinknormal, sehr glücklich, super, topmodisch, echt gut, superlecker, auf Platz eins, Lieblingskinder Tudatosítsuk, hogy a tartalmilag felsőfokú mellékneveket már nem lehet tovább erősíteni a sehr szóval! II. Cél: a szövegértés és a beszédkészség fejlesztése Feladat: párhuzamok és ellentétek keresése és elmondása Forma: egyéni + frontális munka Időtartam: 3 perc A feladat leírása: Kerestessünk hasonlóságokat és eltéréseket a diákok és Leon családja között! Példa: Meine Oma ist auch 65 Jahre alt, aber sie heißt nicht Rosi, sondern Éva. Meine Mutter sammelt keine Rezepte. Ich habe Geschwister. 12

13 TakT B, Übung 12, 6. függelék Cél: a tulajdonnevek birtokos esetének gyakorlása Feladat: a családfa alapján a rokoni kapcsolatok feltérképezése Forma: páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A párok közösen dolgoznak, a felvázolt családfa alapján válaszolják meg írásban a kérdéseket. TakT B, Übung 13 Cél: a hallás utáni értés fejlesztése Feladat: családfa rajzolása Forma: egyéni munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: Egy tanuló keresztnevek említésével ismerteti a családja felépítését, eközben társai lerajzolják a családfáját. Végül a kész rajzokat felmutatják, a szóban forgó család diáktagja pedig elbírálja, hogy sikerült-e diáktársainak az ő családfáját helyesen ábrázolni. János ist mein Opa, seine Frau heißt Irma. Sie ist meine Oma. Meine Großeltern haben 3 Kinder TakT C, Übung 3 Cél: a Präteritum gyakorlása Forma: egyéni munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A szöveg hangos vagy néma elolvasása közben húzassuk alá az elbeszélő múltban lévő igealakokat, majd írassuk a margóra ezek Infinitiv formáját! Ezután hagyjunk időt a szöveg többszöri elolvasására, miközben írjuk fel a táblára egymás alá a szöveg aláhúzott igéit! Végül a táblakép segítségével, csukott könyvek mellett idéztessük fel az eredeti mondatokat! Otthoni tanulásra adjuk fel a történet tartalmának elmondását! TakT C, Übung 6 I. Cél: a Präteritum gyakorlása Feladat: múlt idejű (Präteritum) mondatok alkotása Forma: egyéni munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A táblára felkerül a kérdés: Vor 10 Jahren warst du 5 Jahre alt. Wie war das? A megadott időn belül minél több mondatot kell alkotniuk. Ehhez minden segédeszközt igénybe vehetnek (tankönyv, munkafüzet, szótár stb.). Példa: Ich besuchte den Kindergarten. Ich konnte noch nicht lesen. II., 7. és 8. függelék Cél: a Präteritum gyakorlása Feladat: a hiányos szöveg kiegészítése múlt idejű (Präteritum) igékkel Forma: páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A szövegből hiányzó, de a margón vagy csoportosítva, Infinitiv formában megadott igéket kell pótolni elbeszélő múltban, az alannyal egyeztetve. A szótárhasználat ajánlott. 13

14 TakT C, Übung 8 Cél: az évszámok gyakorlása Feladat: az évszámok szóbeli kifejezése és megértése Forma: csoportos munka (3 4 fő) + frontális Időtartam: perc A feladat leírása: Gyűjtsenek a csoportok öt fontos eseményhez kötődő évszámot a magyar- és világtörténelem, illetve a magyar- és világirodalom témaköréből, például híres emberek születési vagy halálozási évét, illetve jelentős történelmi/irodalmi események dátumát! Ezután a csoportok olvassák fel az évszámokat, és az a csoport kapjon pontot, amelynek valamelyik tagja eltalálta, mi történt akkor. Példa: 1823? Die Geburt von Petőfi Sándor. TakT C, Übung 12 Cél: a dátumok gyakorlása Feladat: a hallott dátumok felolvasása és leírása Forma: egyéni munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A tanár kérdez: Bori, wann bist du geboren? Péter, wann ist dein Vater geboren? A lehetséges válaszok: Ich bin am fünften November 1996 geboren. Er ist am sechzehnten März 1961 geboren. A többi diák felírja az adatokat: Bori Péters Vater/Herr Molnár Néhány diák megkérdezése után ellenőrizzük az elhangzott adatok helyes feljegyzését: Wann ist Bori geboren? Bori ist am fünften November 1996 geboren. TakT C, 9. függelék Cél: az olvasásértés fejlesztése Feladat: az igaz/hamis állítások azonosítása, kérdések megfogalmazása Forma: csoportos (3 4 fő) + frontális Időtartam: perc A feladat leírása: A szöveg néma elolvasása után megalakulnak a csoportok. Közösen eldöntik az öt mondat igaz vagy hamis voltát, ennek helyességét frontálisan vagy csoportonként ellenőrizzük. Ezután kérdéseket kell írniuk a szöveg alapján, és ezeket akár egyenként írják fel a táblára. Végül a kiscsoportok felbomlanak, és a teljes csoporttal válaszoltatjuk meg a kérdéseket jelentkezés alapján. A feldolgozott kérdéseket sorban letöröljük a tábláról. Megoldás: 1. R, 2. F, 3. F, 4. R, 5. R 14

15 LEKTion 3 Gut, besser, Ötletek a tananyag feldolgozásához Téma/szókincs: a nyelvtanulás, a nyelviskolák, személyleírások, egy város jellemzése, magyar és nemzetközi ételkülönlegességek, különösen érdekes múzeumok Kommunikáció: összehasonlítás, választás, egyetértés és egyet nem értés kifejezése, személyleírások és jellemzések, a csodálkozás, a bizonytalanság kifejezése, nevezetességek bemutatása Nyelvtan: a melléknév fokozása, als - wie, a melléknév gyenge ragozása, a melléknév vegyes és erős ragozása TakT A, Übung 5, 10. függelék Cél: a melléknév fokozásának és a hasonlításnak a gyakorlása Feladat: táblázatkészítés és -értelmezés Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A párok az első feladatbeli hirdetések alapján töltik ki a fénymásolt táblázatot, majd szóban összehasonlítják az adatokat. Közép- és felsőfokú hasonlító mondatokat várunk el. TakT A, Übung 5, 11. függelék Cél: a melléknévfokozás és a hasonlítás gyakorlása Feladat: a három ember összehasonlítása minden látható jellemzője alapján Forma: páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A fénymásolt rajz/fotó alapján hasonlítsák össze a három embert: a magasságuk, testalkatuk, súlyuk, kinézetük, hajuk, ruházatuk stb. alapján. Példa: Frau Zander ist kleiner als Frau Stange, aber größer als Frau Kloss. Frau Stange ist am größten, Frau Kloss ist am kleinsten. TakT B, Übung 1 Cél: a gyenge melléknévragozás gyakorlása Feladat: véleménynyilvánítás a képek alapján Nominativ és Akkusativ használatával Forma: páros munka + frontális Időtartam: perc A feladat leírása: Gyűjtsünk előzetesen katalógusokból, divatlapokból, az internetről változatos divatfotókat, és osszunk ki 1 2 képet a pároknak. A táblára írjuk fel a mintamondatokat: Dieser/Der rote Rock gefällt mir (nicht). - Ich kaufe diesen/den roten Rock (nicht). A megbeszélés után megvehetik nálunk a ruhadarabot: Ich nehme diese blaue Bluse, sie gefällt mir. Jobb csoportokban spontán mini párbeszédeket is folytathatunk: Ich nehme diese blaue Bluse, sie gefällt mir. Die ist aber teuer! Was kostet sie? 50 Euro. Nimm doch die rote Bluse, die ist billiger. Nein, ich nehme die blaue, die finde ich schöner. 15

16 TakT C, Übung 4, 12. függelék Cél: a három melléknévragozás gyakorlása Feladat: színezés és beszámoló Forma: egyéni + csoportmunka (3 4 fő) Időtartam: perc A feladat leírása: Színeztessük ki tetszés és ízlés szerint a fénymásolt rajzot! (Az előző órán érdemes jelezni, hogy hozzanak magukkal színes ceruzákat!) Utána üljenek össze a csoportok, és a tagjai mondják el egymásnak, milyenre színezték a saját rajzukat. Végül az egyes csoportok tagjai által a legjobbnak/legszebbnek talált képeket rögzítsük a táblára, és kérjünk véleményt a többi csoporttól. Példa: Der Vater trägt eine blaue Hose und ein weißes Hemd. Der Vater hat braune Augen. Der Vater trägt schwarze Schuhe. Er trägt einen gelben Hut. Der gelbe Hut gefällt mir nicht. Vagy: Auf meinem Bild trägt der Vater eine blaue Jeans. Auf meinem Bild trägt der Vater eine braune Hose. Auf meinem Bild trägt der Vater eine weiße Hose. Véleménynyilvánítás: Die blaue Hose des Vaters gefällt uns nicht, aber seinen gelben Hut finden wir cool. TakT C, Übung 5 I. Cél: a vegyes melléknévragozás gyakorlása Feladat: az 5. feladat szövegszerkezetének egyéni módon, a helyi nevezetességekkel való kiegészítése, ill. szükség esetén átírása: Ein Tag in Budapest/Pécs/Debrecen Forma: egyéni/házi feladat Időtartam: igény szerint A feladat leírása: Az Ein Tag in Potsdam szöveget alakítsák át úgy, hogy az a diák lakóhelyének nevezetességeiről szóljon. Az eredeti feladat szellemében illesszenek vegyes melléknév-ragozású jelzős szerkezeteket a szövegvázba. Liebe Gäste, herzlich willkommen in II. Cél: a melléknévragozás gyakorlása Feladat: egy német diákcsoport számára ötnapos program összeállítása Forma: csoportmunka (4 5 fő) Időtartam: perc A feladat leírása: Cserediákok érkeznek az iskolába, öt napjuk van a település és/vagy az ország megtekintésére. A csoportok beszéljék meg a tervezett programot, és írják fel napokra bontva a megtekintendő nevezetességek jelzővel ellátott nevét! Minél több jelzős szerkezetet használjanak (die alte Burg, das neugotische Parlament usw.)! A közös felkészülés után minden csoport beszámol a többiek előtt a saját tervezetéről. Végül értékeljük a munkát tartalmi és nyelvtani szempontok alapján, ebbe bevonhatjuk az éppen nem érintett csoportokat is. 16

17 TakT C, Übung 7, 13. függelék Cél: a három melléknévragozás gyakorlása Feladat: a két hirdetés hiányzó melléknévvégződéseinek pótlása Forma: egyéni + páros munka Időtartam: perc A feladat leírása: A csoport egyik fele az A, a másik a B jelű hirdetést egészíti ki, de ha körülbelül egyenlő arányú a nemek eloszlása a csoportban, akkor a fiúk a Stefan-, a lányok a Bianca-hirdetést kapják kézhez. 2 perc egyéni munka után alakuljanak tetszés szerinti A-B párok. Ellenőrizzék, javítsák egymás munkáját! TakT C, Übung 9, 14. függelék Cél: a was für (ein/e) kérdések gyakorlása Feladat: kérdések és feleletek megfogalmazása Forma: írásbeli házi feladat Időtartam: egyéni A feladat leírása: Fogalmazzanak meg a megadott szavak segítségével Was für (ein/e) kérdőszóval kezdődő kérdéseket és a válaszokat! Példa: Du / lesen / Buch Sebastian Fitzek Was für ein Buch liest du / hast du gelesen? Ich lese ein Buch von Sebastian Fitzek. / Ich habe ein Buch von Sebastian Fitzek gelesen. LEKTion 4 AUGEN AUF IM VErkEHR Téma/szókincs: a tömegközlekedés, a járművek, út az iskolába, útbaigazítás, jogosítványszerzés, közlekedési dugóban, a repülőtéren, utazási előkészületek Kommunikációs szándékok: a különböző útvonalak leírása, a közlekedési eszközök előnyei és hátrányai, útbaigazítás és tájékozódás az utcán, jegyvásárlás, tájékozódás és szolgáltatások a repülőtéren Nyelvtan: páros kötőszavak: entweder oder, sowohl als auch, weder noch, az ob kötőszó, függő kérdés, az über, durch, entlang prepozíciók, az einer, welche határozatlan névmások, a keiner tagadónévmás, a főnevesült melléknevek Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 2 Cél: a szövegértés és a beszédkészség fejlesztése Feladat: a kulcsszavak segítségével a tartalom összefoglalása Forma: páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: Lehetőleg vegyes párokat ültessünk össze, a fiúknak Axel, a lányoknak Lena szövegét jelöljük ki feladatként. Húzzák alá, majd írják be a füzetükbe a szövegük kulcsszavait az eredeti sorrendben! Mondják el ennek segítségével egymásnak a tartalmát! Szabad tartalomelmondást várjunk, ne a szöveg szó szerinti rekonstruálását! Ann-Christin beszámolója lehet hasonló módon a szóbeli házi feladat és a következő órán a felelés tárgya. Példa: Axel: Zirndorf/Nürnberg, Bus 16 Haltestellen eine halbe Stunde voll keine Sitzplätze Stau: Hausaufgaben + Musik, dienstags Vater Auto 17

18 TakT A, Übung 4, 15. függelék Cél: a páros kötőszavak (entweder oder, sowohl als auch, weder noch) gyakorlása Feladat: a képek segítségével mondatok alkotása Forma: páros munka Időtartam: 3 perc A feladat leírása: A képek által sugallt szavak felhasználásával alkossanak a stimuláló mondatok tartalmának megfelelő mondatokat. Példa: Michaela ist sehr hungrig. Sie isst sowohl eine Pizza als auch eine Suppe. Linda hat kein Geld. Sie kauft weder Klamotten noch Bücher. Paul lernt gern Fremdsprachen. Er lernt sowohl Englisch als auch Russisch. TakT B, Übung 4, 16. függelék Cél: az útbaigazítás gyakorlása Feladat: egy gyalogosan közlekedő magyar turista és egy bécsi lakos párbeszéde, útbaigazítás Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Egy magyar turista a Westbahnhofra való érkezése után néhány nevezetességhez szeretne eljutni Bécsben. Egy bécsi lakos segítse őt ebben az egyszerűsített térkép alapján. Példa: Entschuldigung, können Sie mir helfen? Wie komme ich zum/zur? Am besten gehen Sie hier. TakT B, Übung 5, 17. függelék Cél: a mellékmondati szórend gyakorlása dass, ob, és w- kötőszavak használatával Feladat: direkt kérdések és válaszok tolmácsolása mellékmondatokban Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Osszuk ki Christine (A) és Paul (B) mondatait külön-külön, és fogalmaztassuk meg a lapokon szereplő direkt kérdéseket és válaszokat a példa szerint mellékmondatokban! Rekonstruálják és írják be ennek alapján a megfelelő sorba az eredeti kérdéseket és válaszokat! Ellenőrizzék egymás munkáját a kezükben lévő példány segítségével! Példa: B: Er hat gefragt, ob sie einen Kaffee trinkt/trinken möchte. Trinkst du einen Kaffee? A: Sie hat gesagt, dass sie lieber einen Tee trinken möchte. Ich möchte lieber einen Tee (trinken). TakT B, Übung 5, 18. függelék Cél: a mellékmondati szórend gyakorlása Feladat: megadott kérdések feltevése és a kérdéseket mellékmondatokba foglaló válaszok megfogalmazása Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A párok megkapják az A és B lapokat, amelyek kvízkérdést tartalmaznak. A példa szerint kérdezzenek és válaszoljanak egymásnak. Példa: A: Wer hat Die vier Jahreszeiten komponiert? B: Ich weiß, wer Die vier Jahreszeiten komponiert hat: Vivaldi. Oder: Ich weiß leider nicht, wer Die vier Jahreszeiten komponiert hat. 18

19 TakT B, Übung 6, 19. függelék Cél: a dass weil kötőszók gyakorlása, szókincsbővítés Feladat: a rejtvény megoldása, a szöveg alapján a hiányzó elemek pótlása Forma: egyéni munka (olvasás és rejtvényfejtés) + egyéni munka írásban (házi feladat) Időtartam: perc A feladat leírása: A tanulók magukban olvassák el a véleményeket! A keresztrejtvényt egyenileg oldják meg. A mondatok kiegészítése történhet az órán vagy házifeladatként. Megoldás: 1. Fahrlehrer, 2. Autoschlüssel, 3. Beifahrerin, 4. Strassenbahn, 5. Bremsen, 6. Fussgänger, 7. kostbar, 8. einfach, 9. Alkohol, 10. Steuer, 11. Polizei, 12. loslassen: Führerschein TakT C, Übung 4, 20. függelék Cél: a határozatlan névmások gyakorlása Feladat: párbeszédek alkotása a megadott szavak és mondatszerkezetek segítségével Forma: páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: Folytassanak a páros tagjai párbeszédet a képek által sugallt szavak felhasználásával! Közben cseréljenek szerepet, hogy mindkét mondattípust gyakorolhassák! TakT C, 21. függelék Cél: a szövegértés és a beszédkészség fejlesztése Feladat: a szöveg alapján a helyes és hamis mondatok kiválasztása, saját vélemény formálása Forma: páros munka Időtartam: perc A feladat leírása: Egyéni, figyelmes és néma olvasás után közösen jelöljék be a fénymásolt lapon az igaz és hamis mondatokat! Megoldás: 1. F, 2. F, 3. F, 4. R, 5. F, 6. R RÜCK-TakT 1 (WIEDERHOLUNG DER LEKTionEN 1 4) Ismétlő feladatok I., 22. függelék Cél: a Präteritum gyakorlása Feladat: a hiányzó igealakok pótlása és tartalomelmondás Forma: páros munka Időtartam: 15 perc A feladat leírása: Egészítsék ki előbb szótár nélkül a lyukas szöveget az elbeszélő múltban lévő és az alanyokkal egyeztetett igealakokkal, majd ha szükséges a szótár segítségével fejezzék be a munkát! Végül a komplett szöveget letakarva, csak az igelista alapján meséljék el a történetet! II., 23. függelék Cél: a mellékmondati szórend gyakorlása Feladat: az egyszerű mondatokat a megadott főmondatok segítségével dass-mellékmondatokká alakítani. Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Olvassák fel a páros tagjai felváltva és egyenként a mondatokat, majd hallgassák meg partnerük reagálását alárendelt összetett mondatokban a példa szerint! 19

20 iii., 24. függelék Cél: a függő kérdés és a mellékmondati szórend gyakorlása Feladat: egyszerű kérdő és kijelentő mondatok függő kérdéssé, illetve mellékmondattá alakítása köznapi szituációban Forma: egyéni/házi feladat vagy páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: Az adott szituációban leírt kijelentő és kérdő mondatokat alárendelt összetett mondatokban fejezzék ki a tanulók. Példa: Er hat geschrieben, dass er mich liebt. Er hat gefragt, ob ich mit ihm gehen möchte. Er hat gefragt, wann ich Geburtstag habe. LEKTion 5 Für das Leben lernen? Téma/szókincs: az iskola helyiségei, iskolatípusok, az osztályzás előnyei és hátrányai, tanulás külföldön, a napirend leírása Kommunikáció: egy iskola bemutatása, az iskolatípusok összehasonlítása, az ideális iskola bemutatása, az érvek és ellenérvek kifejezése, a külföldi és a hazai iskolák összehasonlítása, szívességkérés, rábeszélés Nyelvtan: visszaható igék: sich beeilen, sich kämmen, a feltételes mód jelen ideje: wäre, hätte, würde + Infinitiv, a módbeli segédigék feltételes mód jelen ideje: könnte, müsste. Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 10 Cél: az iskolával kapcsolatos szókincs gyakorlása Feladat: gyűjtőmunka, mondatalkotás, a hiányos szöveg kiegészítése Forma: egyéni + páros munka Időtartam: perc A feladat leírása: Csendben olvasva húzzák alá tanulóink a szöveg iskolával kapcsolatos szavait (Unter richt, Schule, Klassenraum, die Lehrerin, schwänzen, Klassenzimmer, Tafel, Landkarten, Lernprogramme, Schulbänke, Schüler, Fächer, Klasse, vorsagen, abschreiben, in die erste/zweite, usw. Klasse gehen, die erste/zweite, usw. Klasse besuchen, Klassenfahrt). Ezután a szavakkal alkossanak partnerükkel mondatokat! TakT B, Übung 2 Cél: a feltételes jelen idő gyakorlása Feladat: feltételes igeidejű mondatok alkotása Forma: csoportmunka (3 4 fő), esetleg verseny Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A táblán szereplő minta alapján alkossanak minél több hasonló mondatot! A legtöbb találó, fantáziadús és nyelvtanilag helyes mondatot író csoportot nyilvánítsuk győztesnek. Példa: Ohne wäre/würde ich/wären/würden wir. (Lehetséges: ohne Geld, ohne Ärzte, ohne Schule, ohne Computer stb.) 20

21 TakT C, Übung 3 Cél: a módbeli segédigék feltételes jelen idejének és a feltételes mellékmondatoknak a gyakorlása Feladat: megadott szerkezetű mondatok írása Forma: egyéni munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A csoport létszámának megfelelő mennyiségű, hosszában félbevágott A4-es lapokat vigyünk be az órára. Mindegyik aljára írjunk egy-egy ismert nevet: Brad Pitt, Jon Bon Jovi, Zeus, vagy foglalkozást: Pilot, Koch, Filmstar, Polizist, mein Deutschlehrer, vagy más főnevet: ein Baby, mein Großvater, stb. A táblára írjuk fel a kívánt mondattípus sémáját: Wenn ich wäre, könnte/müsste/dürfte/würde/wäre/hätte ich. Ültessük körbe vagy egy sorba a diákokat, adjunk mindenkinek egy-egy lapot, és írassunk velük a lap alján! egy mondatot a rajta szereplő személyre vonatkozóan, a táblára írt minta szerint! Ezután hajtsák be a lapot, hogy a következő diák ne láthassa a mondatot, de írjanak a keskeny hajtás fölé egy újabb nevet/foglalkozást stb., és adják tovább a cédulát a mellettük/mögöttük ülőnek! Ő járjon el ugyanúgy, azaz alkosson mondatot a kapott névvel, hajtsa be ő is a lap alját, majd írjon fel egy újabb nevet (osztálytárs, tanár, barát is lehet) a diáktársának! Kb. 5 percig járhat minden cédula kézről-kézre, de nem fontos, hogy mindenkihez eljusson. Bármikor berekeszthetjük a munkát, ekkor olvastassuk fel az éppen kézben lévő cédulákat, javítsuk ki a hibákat! Beispiel (von unten nach oben): Wenn ich Pilot wäre, würde ich jeden Tag nach Berlin fliegen. Pilot Wenn ich Brad Pitt wäre, hätte ich eine große Familie. Brad Pitt TakT C, Übung 4, 25. függelék Cél: a szövegértés fejlesztése Feladat: a megadott mondatok iskolákhoz rendelése: melyik iskoláról szól? Forma: egyéni + páros munka Időtartam: perc A feladat leírása: Olvassák el tanulóink hangtalanul a kiosztott szöveget, és oldják meg a feladatot! Ha készen vannak, egyeztessék munkájukat partnerükkel, javítsák egymás hibáit! TakT C, Übung 5 Cél: a feltételes jelen idejű igealak gyakorlása Feladat: mondatlánc alkotása Forma: frontális, szóbeli munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: A tanár kezdje el a mondatláncot. Wenn ich viel Geld gewinnen würde, A folytatásra lehet jelentkezni: Wenn ich viel Geld gewinnen würde, würde ich für meine Familie ein großes Haus kaufen. A következő tanuló az elhangzott mondat főmondatából feltételes mellékmondatot alkot: Wenn ich für meine Familie ein großes Haus kaufen würde, könnten auch meine Großeltern bei uns wohnen. 21

22 Újabb tanuló alkot a fenti minta szerint összetett mondatot: Wenn auch meine Großeltern bei uns wohnen könnten, würde ich jeden Abend mit meinem Opa Schach spielen. És így tovább, amíg csak lehetséges. A teljes mondat mindig hangozzon el! TakT C, 26. függelék Cél: a jelen idejű feltételes igealakok gyakorlása játékos formában Feladat: feltételes tartalmú kérdések megválaszolása Forma: páros játék Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Két-két tanuló kap egy társasjáték -ot. A bábukat papírdarab, radír vagy bármilyen apró tárgy képviselheti. Pénzérme valószínűleg minden diáknál van. Felváltva dobjanak fel egy érmét, ha fej, akkor egyet léphet, ha írás, akkor kettőt. Helyes választ kell adniuk az elért mezőben olvasható kérdésre a partnernek, csak ezután folytathatják a játékot. Ha a partner nem fogadja el a választ, akkor a hibás választ adó egyszer kimarad a dobásból. Az nyer, aki előbb ér a célba. A következő órára feladhatjuk, hogy a kérdésekre otthoni felkészülés alapján adjanak választ. TakT C, 27. függelék Cél: az éppen elvégzett lecke új szavainak gyakorlása, bevésése Feladat: a hiányzó szavak kitalálása a partner magyarázata alapján, ill. az adott szavak értelmezése Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Az A és a B lap tulajdonosai alkossanak egy-egy párt! Kérdezzenek rá kölcsönösen az üresen maradt szavaikra, és találják ki a megoldást a partner magyarázata alapján! Egymás lapját közben nem láthatják. Példa: Was ist Nummer 4? Der Platz vor der Schule. Dorthin gehen wir in der großen Pause. Was ist Nummer 1? Minuten Freizeit zwischen zwei Stunden in der Schule. LEKTion 6 Aus der ArbeitsWElt Téma/szókincs: női és férfi foglalkozások, állásinterjú, Girl s Day, Boy s Day, álláshirdetések, diákmunka Kommunikációs szándékok: munkakörök leírása, jellemzése, érdeklődés telefonon, pályaválasztás, beszámoló munkatapasztalatokról, álláspályázat, állásinterjú, a motivációs levél írása Nyelvtan: vonzatos igék, kérdőszavak: worüber über wen, darüber über ihn, a vonatkozó mellékmondatok der, die, das vonatkozó névmással Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 1 Cél: a már tanult szavak felidézése, aktiválása Feladat: az eddig tanult foglalkozások német nevének felidézése, és gyakorlóik tevékenységének meghatározása 22

23 Forma: csoportmunka (3 4 fő) Időtartam: perc A feladat leírása: A csoport tagjai közösen gyűjtsék össze a már tanult foglalkozásokat, szakmákat, és határozzák meg, hogy azok művelői hol dolgoznak és mit csinálnak! A második szakaszban minden csoport sorban elmondja mindezt, anélkül, hogy a foglalkozás nevét megemlítené. A többi csoportnak ki kell találnia, mi a német neve a körülírt munkának. Példa: Er arbeitet in einem Restaurant. Er kocht das Mittagessen. Wer ist das? Das ist ein Koch. TakT A, Übung 4 Cél: a vonzatos igék gyakorlása Feladat: mondatok alkotása, szituációk leírása Forma: egyéni + páros munka Időtartam: perc A feladat leírása: Felezzük el a csoportot! Az egyik fele kapja a sich ärgern igét, a másik a sich freuen igét. Írjanak 3 5 mondatot arról, hogy min szoktak általában bosszankodni, illetve minek szoktak örülni, és miért! Egy-egy szituáció leírása is lehetséges. Segítségképpen felírhatunk a táblára kulcsszavakat: das Wetter, der Besuch meiner Oma, eine Eins, die Sommerferien, ein Geschenk, eine Fünf, eine Mathearbeit, meine Schwester, das Fernsehprogramm, eine Party bei unseren Nachbarn stb. Példa: Ich ärgere mich über das schlechte Wetter, denn wir wollten heute einen Ausflug machen. Gestern habe ich mich sehr darüber gefreut, dass es zum Abendessen Palatschinken gab. Ezután mindenki keressen párt a másik térfélről, és tudakolja meg partnerétől, ő hogyan vélekedik a saját témájáról! A konkrétumok után általánosságban is vitassák meg, min lehet/nem szabad/nem érdemes idegeskedni, illetve minek lehet/kell/érdemes örülni! Példa: Worüber ärgerst du dich immer? Worüber freust du dich immer? TakT B, Übung 3, 28. függelék Cél: a vonatkozó névmások gyakorlása Feladat: a hiányzó vonatkozó névmások pótlása Forma: egyéni + páros munka Időtartam: perc A feladat leírása: A párok egyik tagja kapja az A, a másik a B változatot. Töltsék ki egyénileg a hiányzó részeket! Ha elkészültek, cseréljenek lapot, és javítsák ki a másik munkáját! A feladat alkalmas a vonatkozó névmásokról tanult nyelvtani ismeretek ellenőrzésére. TakT B, Übung 5 Cél: a foglalkozásnevek gyakorlása, az ismeretek bővítése Feladat: foglalkozások, szakmák gyűjtése Forma: csoportmunka (3 4 fő) Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Szótár segítségével állítsák össze a tipikusan női és férfi foglalkozások listáját! 23

24 TakT B, Übung 7, 29. függelék Cél: a vonatkozó névmások gyakorlása Feladat: ismert szavak meghatározása Forma: csoportos játék (3 4 fő) Időtartam: 15 perc A feladat leírása: Minden csoport kap egy képes kártyacsomagot, amelyet a képekkel lefelé az asztalra tesz. Húzzanak felváltva egy-egy kártyát, és a rajta lévő ábrát magyarázzák el a többieknek egy-egy vonatkozó alárendelt mondatban, anélkül, hogy megmutatnák a képet! A többieknek kell kitalálnia, mi van az ábrán. Magyarázat közben törekedjenek a főmondatban a gyűjtőfogalom (Oberbegriff) megnevezésére, a mellékmondatban pedig az ehhez tartozó többi fogalomtól való különbözőség tudatosítására! Példa: Fotó: szék Das ist ein Möbelstück, auf dem man nicht sehr bequem sitzen kann. Was ist das? Das ist ein Stuhl. TakT C, Übung 3, 30. függelék Cél: a vonatkozó névmások gyakorlása Feladat: vonatkozó mellékmondatok alkotása Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Ha a csoportban a nemek aránya (kb. fele-fele) megengedi, akkor a fiúknak Jan, a lányoknak Carolin feladatlapját adjuk. A mondatok egyéni befejezése után keressen mindenki egy ellenkező nemű diáktársat, és olvassák fel egymásnak a mondataikat! Jelöljék azokat, amelyek a két fél igényei közötti hasonlóságra utalnak! Döntsék el végül, hogy Carolin és Jan lehetnének-e barátok! TakT C, 31. függelék Cél: a szövegértés fejlesztése Feladat: a kérdések és feleletek párosítása Forma: páros munka Időtartam: 20 perc A feladat leírása: Tegyék a párok a kérdéseket a helyükre! (A kérdések helyes sorrendje: 5, 3, 8, 7, 2, 6, 1, 4) Lektion 7 GesundHEit Téma/szókincs: testrészek, panaszok, tünetek, betegségek, balesetek, az orvosi vizsgálat, kórház, a nevetés mint gyógyszer, az egészséges életmód Kommunikációs szándékok: a panaszok és fájdalmak ismertetése, időpont-egyeztetés az orvossal, a kórházi tevékenységek és szituációk, beszámolás az eseményekről, étkezési és életmódszokások Nyelvtan: sollen, a szenvedő szerkezet (Passiv) jelen- és elbeszélő múlt ideje, lassen, a szenvedő szerkezet befejezett múlt ideje (Passiv Perfekt) 24

25 Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 5 I., 32. függelék Cél: a sollen segédige és a felszólítás/tiltás gyakorlása Feladat: az adott szituációkhoz illő monológok és dialógusok alkotása Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Rekonstruálják a képek alapján a két lehetséges párbeszédet (1. és 4. kép), illetve a két lehetséges monológot (2. és 3. kép)! Példa: 3. kép: Soll ich zuerst die Mathehausaufgaben machen oder soll ich lieber II., 33. függelék Feladat: szövegértés, véleményalkotás Forma: csoportos munka (3 4 fő) Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A kiscsoportok tagjai közösen tanulmányozzák az illemszabályokat, véleményt formálnak róla, majd közösen további, régi és mai illemtani szabályokat fogalmaznak meg. TakT B, Übung 5, 34. függelék Cél: a jelen idejű szenvedő szerkezet gyakorlása, szókincsbővítés Feladat: egy ételrecept utasításainak átalakítása szenvedő mondatokká Forma: egyéni/házi feladat vagy páros munka Időtartam: 8 perc A feladat leírása: A magyar specialitás ételreceptjét jelen idejű szenvedő szerkezetes mondatokban kell újraírniuk. Tegyük lehetővé munka közben a szótárhasználatot. Zárásként írjuk fel a táblára a témához tartozó jellegzetes szavakat és kifejezéseket, amelyekkel a tanulók a szövegben találkoztak: das Öl erhitzen, salzen, in Stücke schneiden stb. TakT C, 35. függelék Cél: a 7. lecke szavainak felidézése és gyakorlása Feladat: a keresztrejtvény megfejtése (25 szó) Forma: csoportos (3 4 fő) Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Dolgozzanak a csoport tagjai néhány percig egyénileg, később egyeztessék a megoldásokat, és segítsenek egymásnak a még hiányzó részek kitöltésében! Waagerecht: C2 Herz, D3 Hälfte, C14 Besserung, H1 wach, H7 Arzt, F9 Husten, H11 Medizin, N1 Honig, K4 frieren, K16 brechen, K17 lassen Senkrecht: A1 klappen, A12 wiegen, D1 behandeln, C6 Organ, D13 fehlen, E11 Hals, G13 heilen, I5 Spritze, I13 Fuss, M2 Knie, O1 operieren, N4 Erkältung, R4 neugierig, P12 Patient A megjelölt betűk megfelelő sorrendben a megoldást adják: Gesundheit. TakT C, 36. függelék Cél: a szövegértés fejlesztése Feladat: a viccek rekonstruálása Forma: páros munka Időtartam: 5 perc A feladat leírása: Rekonstruálják az öt orvosi témájú viccet és játsszák el a párbeszédeket. (Megoldás: 1. D, 2. A, 3. B, 4. E, 5. C) 25

26 LEKTion 8 SPorT Téma/szókincs: sportágak, sporteszközök, sportkarrierek, rekordok, a női futball, egy sportoló élete, extrém sportok és sportolók Kommunikációs szándékok: a sporttevékenység jellemzése, tanácsadás, buzdítás, a szándék kifejezése, szurkolás, sportműsorok a tv-ben, vita az extrém sportokról, interjú készítése Nyelvtan: zu + Infinitiv, als wenn kötőszók, sollte Ötletek a tananyag feldolgozásához TakT A, Übung 12, 37. függelék Cél: a téma szókincsének bővítése és a zu + Infinitiv szerkezet gyakorlása Feladat: az ismeretterjesztő szöveg mondatainak átalakítása Forma: egyéni vagy páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Adjanak egymásnak tanácsokat a tanulók zu + Infinitiv, illetve felszólító mondatokban a példamondatok szerint! TakT C, Übung 3, 38. függelék Cél: szókincsbővítés, véleményalkotás Feladat: a leírt rekordkísérletről beszélgetés, esetleg vita, majd egyéni véleménynyilvánítás írásban Forma: páros munka: 1. feladat, egyéni munka: 2. feladat Időtartam: perc A feladat leírása: A szöveg és a fórumozók véleményének közös elolvasása és szükség esetén tanári segítséggel történő értelmezése után a páros munka következik. Beszéljék meg az 1. feladatot, majd egyénileg írják le esetleg házi feladatként a saját véleményüket az esetről (2. feladat)! TakT C, Übung 8, 39. függelék Cél: a szövegértés gyakorlása Feladat: a hiányos szöveg kiegészítése az odaillő nyelvi elemekkel Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: Keressék ki tanulóink a szöveg hiányzó elemeit a megadott listából! (Megoldás: 1G, 2B, E, 3F, 4C, 5D, A) RÜCK-TakT 2 (WIEDERHOLUNG DER Lektionen 5 8) Ismétlő feladatok 40. függelék Cél: a kérdőszavak és a kiegészítendő kérdő mondatok gyakorlása Feladat: az azonos szöveg különböző (A és B lap) hiányos részeinek pótlása a partnernek feltett kérdések segítségével Forma: páros munka Időtartam: 10 perc A feladat leírása: A és B lapot kapnak a párok. Kérdezzék egymást felváltva a hiányzó mondatrészekről! Írják be a választ a szövegbe! Végül olvastassuk fel a kiegészített szöveget! 26

27 Kontrollarbeit Lektion 1 Name:... Variante A Ergebnis: Ergänzen Sie die Fragen und beantworten Sie sie. Verwenden Sie dabei die Präpositionen seit vor zu.... gehst du in diese Schule? (zwei Jahre)... hast du deine Oma besucht? (eine Woche)... wohnst du hier? (drei Monate)... gehst du heute Abend? (mein Freund)... bist du nach Hause gekommen? (zehn Minuten)... fährst du am Wochenende? (meine Schwester) 2. Wo stehen/liegen/hängen die Dinge? Schreiben Sie sechs Sätze mit sechs verschiedenen Präpositionen: über, unter, vor, hinter, neben, in, auf, an, zwischen Bilden Sie Sätze mit den angegebenen Wörtern. Die Präpositionen müssen Sie selbst ergänzen. a) Thomas die Bücher der Tisch legen (Perfekt) b) die Uhr die Wand hängen (Präsens) c) Sie die Zeitung Ihre Tasche stecken (Imperativ) d) der Kleiderschrank die Ecke stehen (Perfekt) 27

28 4. Schreiben Sie dass-sätze. Annalena hat gesagt: In meiner Wohnung ist alles praktisch. Annalena hat gesagt, dass... Peter meint: Ich möchte gern in einer WG wohnen. Mein Freund hat gesagt: Meine Eltern haben in Berlin eine tolle Wohnung. Die Jungs haben erzählt: Wir suchen per Anzeige einen netten Mitbewohner. Bernd hat geschrieben: Ich rufe heute Lena an. 5. Beantworten Sie die von Patricia. Schreiben Sie über Ihre neue Wohnung (Lage, Umgebung, Größe, Haustyp, Zimmer). Laden Sie Ihre Freundin auch ein. Schreiben Sie Wörter. Hallo., ich habe schon lange nichts von dir gehört, was ist los? Ist was passiert? Schreib mir mal wieder! Tschüss Patricia Hi Patricia, entschuldige, dass ich lange nicht geschrieben habe. Wir sind vor drei Wochen in eine neue Wohnung gezogen. Sie ist wirklich toll!... Also bis bald!... 28

29 Kontrollarbeit Lektion 1 Name:... Variante B Ergebnis: Ergänzen Sie die Fragen und beantworten Sie sie. Verwenden Sie dabei die Präpositionen seit vor zu.... lernst du Deutsch? (ein Jahr)... gehst du? (meine Schwester)... war deine Party? (zwei Wochen)... hast du ein Handy? (fünf Jahre)... bist du nach Berlin gefahren? (drei Tage)... bist du gestern Nachmittag gegangen? (meine Freunde) 2. Wo stehen/liegen/hängen die Dinge? Schreiben Sie sechs Sätze mit sechs verschiedenen Präpositionen: über, unter, vor, hinter, neben, in, auf, an, zwischen Bilden Sie Sätze mit den angegebenen Wörtern. Die Präpositionen müssen Sie selbst ergänzen. a) die Zeitung der Sessel liegen (Perfekt) b) Tom das Bild die Tür hängen (Perfekt) c) die Zeitung Ihre Tasche stecken (Präsens) d) Sie der Kleiderschrank die Ecke stellen (Imperativ) 29

30 4. Schreiben Sie dass-sätze. Florian hat gesagt: Ich räume jede Woche mein Zimmer auf. Florian hat gesagt, dass... Die Eltern haben gesagt: Unsere Kinder wohnen auf einem Boot. Katja hat geschrieben: Lena und Achmed sind gestern nicht zur Party gekommen. Frau Schmidt hat erzählt: Ich frühstücke im Sommer gern auf der Terrasse. Unsere Freunde haben erzählt: Wir fahren im Sommer nach Japan. 5. Beantworten Sie die von Patricia. Schreiben Sie über Ihre neue Wohnung (Lage, Umgebung, Größe, Haustyp, Zimmer). Laden Sie Ihre Freundin auch ein. Schreiben Sie Wörter. Hallo., ich habe schon lange nichts von dir gehört, was ist los? Ist was passiert? Schreib mir mal wieder! Tschüss Patricia Hi Patricia, entschuldige, dass ich lange nicht geschrieben habe. Wir sind vor drei Wochen in eine neue Wohnung gezogen. Sie ist wirklich toll!... Also bis bald!... 30

31 Kontrollarbeit Lektion 2 Name:... Variante A Ergebnis: Heute ist alles anders! Formulieren Sie Sätze. Früher immer nur Popmusik hören wollen / Jonas Früher nur bis 22 Uhr ausgehen dürfen / ich nur in Physik viele Hausaufgaben machen müssen / wir nur Gitarre spielen können / du Heute auch Bach und Mozart hören wollen / er Heute die ganze Nacht lang tanzen dürfen / ich auch in Chemie viele Aufgaben machen müssen / wir auch Saxofon spielen können / du Familienalltag: Beantworten Sie die Fragen des Kindes mit weil-sätzen. Mami, warum muss ich eine Jacke anziehen? Du musst eine Jacke anziehen, weil.... Mami, warum gehst du arbeiten? Mami, warum darf ich nicht Auto fahren? Mami, warum kaufen wir so viel Obst? Mami, warum kann ich nicht auf der Straße spielen? 3. Beantworten Sie die Fragen. Schreiben Sie die Zahlen in Worten. Wann sind Sie geboren? Am... Wann haben Sie Namenstag? 31

32 Welches Datum haben wir heute? Wann feiern wir den Tag der Arbeit? Wann ist Ihr Bruder/Ihre Schwester/Ihr Freund/Ihre Freundin geboren? 4. Ein Stammbaum: Beantworten Sie die Fragen mit Genitivkonstruktionen. Sie sind Julia/Tobias. Heidi + Peter Eva + Gerhard Mathias Annette + Stefan Katrin Emma Julia Tobias Beispiel: Wer ist Katrin? Sie ist die Tochter meiner Großeltern/die Schwester meines Vaters. Wer ist Heidi?... Wer ist Annette?... Wer ist Stefan?... Wer ist Gerhard? Ergänzen Sie die Sätze mit den angegebenen Verben im Präteritum. a) Mit 17 Jahren... Sisi ihr erstes Kind. (bekommen) b) Kommt Tina auch zur Party? Ja,... du das nicht? (wissen) c) Ich... ihm die Adresse. (sagen) d) Der Film... zwei Stunden. (dauern) e) Albert Einstein... von 1932 bis 1955 in den USA. (leben) f) Leons Eltern... im Jahr (heiraten) g) Nicole Kidman... im Jahr 2003 einen Oscar. (gewinnen) h) Von 2002 bis Sandra das Gymnasium. (besuchen) 6. Was machen Sie alles am Computer? Wie gefällt Ihnen das Internet? Schreiben Sie darüber einen Text ( Wörter). 32

33 Kontrollarbeit Lektion 2 Name:... Variante B Ergebnis: Heute ist alles anders! Formulieren Sie Sätze. Früher nicht studieren wollen / ich Früher nicht kochen müssen / Beate nicht Englisch sprechen können / meine Mutter abends nicht lange ausgehen dürfen / ich Heute an die Universität gehen wollen / ich Heute jeden Tag für ihre Familie kochen müssen / sie sehr gut Englisch sprechen / sie manchmal bei Freunden übernachten dürfen / ich Familienalltag: Beantworten Sie die Fragen eines Kindes mit weil-sätzen. Mami, warum rufen wir heute Oma an? Wir rufen Oma an, weil.... Mami, warum kaufst du mir kein Eis? Mami, warum geht Papa zur Arbeit? Mami, warum geht Opa zum Arzt? Mami, warum darf ich heute nicht Fußball spielen? 3. Beantworten Sie die Fragen. Schreiben Sie die Zahlen in Worten. Wann sind Sie geboren? Am... Wann haben Sie Namenstag? 33

34 Welches Datum haben wir morgen? Wann feiern wir Silvester? Wann ist Ihr Bruder/Ihre Schwester/Ihr Freund/Ihre Freundin geboren? 4. Ein Stammbaum: Beantworten Sie die Fragen mit Genitivkonstruktionen. Sie sind Julia/Tobias. Heidi + Peter Eva + Gerhard Mathias Annette + Stefan Katrin Emma Julia Tobias Beispiel: Wer ist Katrin? Sie ist die Tochter meiner Großeltern/die Schwester meines Vaters. Wer ist Peter?... Wer ist Emma?... Wer ist Mathias?... Wer ist Eva? Ergänzen Sie die Sätze mit den angegebenen Verben im Präteritum. a) Hier... früher das Haus von Martin Luther. (stehen) b) Am 9. November die Menschen in Berlin auf den Straßen. (tanzen) c) Albert Einstein... in Zürich. (studieren) d) Friedrich Schiller... drei Jahre in diesem Haus. (wohnen) e) Vor 100 Jahren... es noch kein Fernsehen. (geben) f) Der Zug... nicht pünktlich. (kommen) g) Im Jahr Goethe nach Italien. (reisen) h) Goethe... schon als Kind mehrere Fremdsprachen. (lernen) 6. Was machen Sie alles am Computer? Wie gefällt Ihnen das Internet? Schreiben Sie darüber einen Text ( Wörter). 34

35 Kontrollarbeit Lektion 3 Name:... Variante A Ergebnis: Ergänzen Sie die ersten beiden Sätze und schreiben Sie weitere Sätze. jung: Leonie (15), Michaela (16), Christina (17) Michaela ist... Christina. Leonie ist am.... teuer: der Englischkurs (845 Euro), der Spanischkurs (845 Euro) Der Englischkurs ist... der Spanischkurs. günstig: Reise nach Paris (357 Euro), Reise nach London (422 Euro), Reise nach Rom (525 Euro) warm: in Spanien (31 C), in Ungarn (29 C), in Deutschland (26 C) hoch: der Kékes (1014 m), der Brocken (1142 m), der Fichtelberg (1214 m) groß: Regensburg ( Einwohner), Würzburg ( Einwohner) 2. Fragen und antworten Sie wie im Beispiel. Käse / kaufen italienisch Was für einen Käse kaufst du? Ich kaufe einen italienischen Käse. Kartoffelsalat / machen türkisch Buch / lesen englisch Wein / sein ungarisch Paprika (Plural) / nehmen süß 35

36 3. Ergänzen Sie die Adjektivendungen. An der Ecke steht ein groß Mann mit blond Haaren. Kennst du ihn? Welch Mann meinst du? Den mit der klein Tochter? Nein, ich meine den ander Mann. Er trägt eine schwarz Jacke. Aber der hat doch braun Haare! Das ist Tom, mein neu Nachbar. Trinkst du gern schwarz Tee? Nein, nicht so gern, grün Tee schmeckt mir besser. 4. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen. Mein Zeugnis ist gut.... Ich habe ihm eine scharfe Paprikawurst gekauft.... Der nette Mann dort ist mein neuer Nachbar.... Meine Freundin ist nach Hamburg gezogen.... Gestern habe ich Tom und seine Freundin gesehen Was tragen Sie heute? Ich trage heute Schreiben Sie einen Text über Ihre Heimatstadt / eine Stadt in der Nähe Ihrer Heimatstadt (10 Sätze). Schreiben Sie über folgende Punkte: Lage Einwohner Sehenswürdigkeiten was man dort machen kann 36

37 Kontrollarbeit Lektion 3 Name:... Variante B Ergebnis: Ergänzen Sie die ersten beiden Sätze und schreiben Sie weitere Sätze. alt: München (über 850 Jahre), Hamburg (über 1200 Jahre), Berlin (über 750 Jahre) München ist... Berlin. Hamburg ist am.... groß: Johann (183 cm), Till (183 cm) Johann ist... Till. berühmt: Schiller (+), Goethe (++), Shakespeare (+++) kalt: in Norwegen ( 18 C), in Finnland ( 29 C), in Russland ( 26 C) teuer: MP4-Player (157 Euro), Handy (157 Euro) lang: Sommerferien (6 Wochen), Herbstferien (1 Woche), Winterferien (10 Tage) 2. Fragen und antworten Sie wie im Beispiel. Käse / kaufen italienisch Was für einen Käse kaufst du? Ich kaufe einen italienischen Käse. Wurst / essen scharf Wein / suchen trocken Pralinen (Plural) / nehmen französisch Café / sein italienisch 37

38 3. Ergänzen Sie die Adjektivendungen. Wer ist das hübsch Mädchen in der blau Jacke? Welch Mädchen meinst du? Das mit den lang Haaren? Nein, das ander Mädchen. Sie trägt auch einen weiß Schal. Das ist Sebastians neu Freundin. Und wer ist Sebastian? Er ist mein best Freund. Haben Sie schon mal französisch Zwiebelsuppe gegessen? Nein, noch nicht. Ich mag französisch Essen nicht so sehr. 4. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen. Frau Kramer ist nach Potsdam gezogen.... Tom hat gestern seine Großeltern besucht.... Der süße Wein hat ihm nicht geschmeckt.... Ich finde Mathe schwer.... Ich habe ihnen belgische Pralinen gekauft Was tragen Sie heute? Ich trage heute Schreiben Sie einen Text über Ihre Heimatstadt / eine Stadt in der Nähe Ihrer Heimatstadt (10 Sätze). Schreiben Sie über folgende Punkte: Lage Einwohner Sehenswürdigkeiten was man dort machen kann 38

39 Kontrollarbeit Lektion 4 Name:... Variante A Ergebnis: Ergänzen Sie dass ob wem wie wo was. a) Darf ich dich fragen,... dein Führerschein gekostet hat? b) Weißt du vielleicht,... man in Deutschland mit 17 Auto fahren darf? c) Können Sie mir bitte sagen,... der Zug nach Köln abfährt? d) Wissen Sie,... diese Tasche gehört? e) Ich habe keine Ahnung,... ich zum Flughafen komme. f) Sie hat gesagt,... sie mich abholt. 2. Bilden Sie Sätze mit entweder oder, sowohl als auch, weder noch. 50 e Carolin hat nur 60 Euro. Sie kauft e Jan hat kein Geld Sandra ist sehr hungrig Reagieren Sie in Sätzen. Ich möchte Forint in Euro umtauschen. Ihr Gepäck ist zu schwer, Sie haben 3 Kilo Übergepäck. Wo muss ich zum Stephansdom umsteigen? Gibt es hier eine Toilette? Wie kann ich Ihnen helfen? 39

40 4. Ergänzen Sie die Sätze. Kennst du meinen neu Bekannt? Ich wünsche dir zum Geburtstag alles Gut! Die Jugendlich von heute können viel reisen. Wir haben die Flugtickets von einem Angestellt bekommen. Hast du Verwandt in Deutschland? 5. Sie stehen vor dem Geldautomaten in der Findelgasse. Geben Sie Auskunft. Verwenden Sie dabei folgende Wörter: geradeaus, bis zu, über, entlang. Entschuldigung, wo finde ich hier ein Lebensmittelgeschäft? Wollen Sie mit 17 den Führerschein machen? Warum (nicht)? Schreiben Sie darüber 6 8 Sätze. 40

41 Kontrollarbeit Lektion 4 Name:... Variante B Ergebnis: Ergänzen Sie dass ob wen wie wo was. a) Weißt du vielleicht,... der Zug nach Berlin abfährt? b) Können Sie mir sagen,... man hier Fahrscheine kaufen kann? c) Ich habe keine Ahnung,... ich fragen kann. d) Hast du vergessen,... ich morgen nach Wien fahre? e) Wissen Sie vielleicht,... diese Straße hier heißt? f) Leider weiß ich nicht,... das Flugticket kostet. 2. Bilden Sie Sätze mit entweder oder, sowohl als auch, weder noch. Leonie hat schon viele Klamotten. Sie kauft Jan hat sehr viel Geld Martin hat nur 4 Euro Reagieren Sie in Sätzen. 3 e 3 e Wo finde ich hier einen Taxistand? Entschuldigung, wie weit ist es noch bis zur Frauenkirche? Brauche ich eine Krankenversicherung? Entschuldigung, wann fährt die letzte U-Bahn? Ich habe meine Tasche verloren. 41

42 4. Ergänzen Sie die Sätze. Im Reisebüro hat mir eine freundlich Angestellt geholfen. Hast du deinem Vater etwas Schön geschenkt? Wo leben deine Verwandt? Neben dem Obdachlos saß eine Frau. Die Kinder waren ganz allein, kein Erwachsen war bei ihnen. 5. Sie stehen vor dem Lebensmittelgeschäft in der Waaggasse. Geben Sie Auskunft. Verwenden Sie dabei folgende Wörter: geradeaus, bis zu, über, entlang. Entschuldigung, wo finde ich hier einen Geldautomaten? Wollen Sie mit 17 den Führerschein machen? Warum (nicht)? Schreiben Sie darüber 6 8 Sätze. 42

43 KoNTroLLArBEIT rück-takt 1 Name:... Variante A Ergebnis: Vergleichen Sie. ich / Biologie / Chemie interessant finden ich / Pizza / Spaghetti gern essen Kaffee / Tee gesund sein U-Bahn / Zug schnell fahren meine Oma / mein Opa jung sein 2. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen. Den MP3-Player schenke ich meiner Schwester.... Er hat am 26. Januar Geburtstag.... Das ist Katrins Fahrrad.... Ich nehme die blaue Hose.... Sie haben das Haus vor drei Jahren gekauft.... Gestern habe ich einen langweiligen Film gesehen.... Wir wohnen schon seit 2001 in Leipzig Ergänzen Sie die fehlenden Präpositionen. an an aus bis zum bis zur in in nach zwischen Unsere neue Wohnung ist... der Schmidtstraße 21, du kannst sie ganz leicht finden. Steig... der Haltestelle Hasselbachplatz... der Straßenbahn aus. Geh dann... links... Marienkirche.... der Kirche musst du... den Bus Linie 55 einsteigen. Fahr fünf Haltestellen... Rathaus. Die Nummer 21 ist... dem Rathaus und der Optima-Bank. 43

44 4. Was möchte Timo wissen? Bilden Sie Sätze.??? (Alter?) Er möchte wissen,... (Geschwister?) Er hat gefragt, (noch zur Schule gehen?) Er möchte auch wissen,... (Sommerferien?) Ihn interessiert noch, (nächsten Samstag auch hier sein?) Er hat sie auch gefragt, Ergänzen Sie die passenden Wörter. Kannst du bitte den Müll r...? Hast du den Mantel schon in den Schrank geh...? Till hat einen neuen Film aus dem Internet h.... Ich habe alle gefragt, aber n... wusste die Antwort. Ich fand den Film total langweilig. Da bin ich anderer M.... Die Meiers wohnen hier nicht mehr, sie sind w.... Können Sie mir diesen 5-Euro-Schein in Kleingeld w...? Ich habe meine Kamera verloren. Fragen Sie doch mal im F..., vielleicht hat sie jemand abgegeben. 6. Bilden Sie Sätze im Präsens. das Auto, nicht kaufen, wir, können zu teuer, sein, weil, es Peter, wissen, möchten Tina, der Zug, ob, kommen, mit verschenken, wir, wollen, unser Fernseher brauchen, er, wir, nicht mehr, denn kaputt sein, mein Auto zu Fuß, deshalb, müssen, ich, gehen Tom, gern, möchten, mieten, eine Wohnung nicht genug Geld, aber, er, haben 44

45 KoNTroLLArBEIT rück-takt 1 Name:... Variante B Ergebnis: Vergleichen Sie. ich / in Geschichte / in Mathe gut sein Pécs / Budapest schön sein ich / Techno / Heavy Metal oft hören Spanischkurs / Englischkurs teuer sein meine Mutter / mein Vater alt sein 2. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen. Sie hat am 9. Oktober Geburtstag..... Dieses Handy gehört meinem Bruder..... Das Hotel ist seit Montag geschlossen..... Am Fenster hängt eine blaue Gardine..... Das ist Peters Zimmer..... Wir haben ihm vor zwei Wochen eine geschickt..... Sie haben das rote Auto gekauft Ergänzen Sie die fehlenden Präpositionen. am bis zur durch entlang in in nach neben über Fahr mit der U-Bahn Linie 3... Station Herderstraße. Dort musst du... die Straßenbahn Linie 10 umsteigen. Fahr sechs Haltestellen und steig... Einsteinplatz aus. Geh... den Platz und dann... den Park. Geh... rechts... die Museumsstraße. Geh die Museumsstraße.... Dort findest du die Stadtbibliothek. Unser Haus ist direkt... der Bibliothek. 45

46 4. Was möchte Tina wissen? Bilden Sie Sätze. (Name?) Sie hat ihn gefragt, (oft hier sein?) Sie möchte wissen, (wohnen?) Sie hat ihn auch gefragt, (morgen machen?) Sie interessiert auch, (nach Hause gehen müssen?) Sie wollte auch wissen, ??? 5. Ergänzen Sie die passenden Wörter. Die M... für diese Wohnung kostet 520 Euro. Er hat einer Freundin zum Geburtstag einen Laptop ges.... Annett und Mathias haben letzten Freitag ihre Hochzeit gef.... Rauchen ist hier v.... Kennen Sie die neuen Nachbarn aus der dritten E...? Können Sie mir einen trockenen Rotwein e...? Im Bus war leider kein S... mehr frei. Ich habe nicht aufgepasst und bin an der falschen Haltestelle a Bilden Sie Sätze im Präsens. meine Tochter, krank sein ich, zu Hause, müssen, deshalb, bleiben nicht anrufen, er, können, ich seine Telefonnummer, nicht haben, ich, denn wissen, Ulrike, möchten meine Party, kommen, ob, Jonas, zu Sandra, das Handy, kaufen, möchten, gern sie, aber, haben, schon zwei Handys die Rechnung, nicht bezahlen, er, können weil, haben, kein Geld, er 46

47 Kontrollarbeit Lektion 5 Name:... Variante A Ergebnis: Ergänzen Sie die Sätze. Wir haben... gewundert, dass sie nicht angerufen haben. Wann trefft ihr... mit Jan und Max? Bist du endlich fertig im Bad? Ich muss... nur noch die Haare kämmen! Erik, wie siehst du denn wieder aus? Kämm... doch mal! Herr Schmidt, beeilen Sie... bitte, die Gäste kommen gleich. Du musst... unbedingt den neuen Film mit Moritz Bleibtreu ansehen, der ist echt klasse! Warum verspätet ihr... immer? Seid doch nur einmal pünktlich! Setz... neben mich, der Platz ist noch frei. 2. Beenden Sie die Sätze. Wenn ich schon 18 Jahre alt wäre,..... Wenn ich 500 Euro hätte,.... Wenn wir morgen nicht in die Schule gehen müssten,.... Wenn du nicht so viel Zeit vor dem Computer verbringen würdest,.... Wenn es keine Handys geben würde, Bilden Sie Sätze mit wenn. (du) besser Englisch sprechen ein Schuljahr in England verbringen können (der Weg zur Schule) nicht so weit sein (ich) nicht so früh aufstehen müssen (wir) ein Auto haben nicht mit dem Bus fahren müssen (ich) in Mathe eine Sechs bekommen zwei Wochen nicht fernsehen dürfen (mein Bruder) jetzt zu Hause sein (wir) ihn fragen können 4. Formulieren Sie höfliche Bitten. Sie brauchen 5 Euro Kleingeld für den Fahrscheinautomaten. 47

48 Sie suchen das Rathaus. Sie wollen ein Fenster öffnen, aber es geht nicht. 5. a) Wie heißen die Wörter? Hier hat man z.b. Biologie- oder Physikunterricht: F.... Man geht nicht zu Schule, aber man ist nicht krank: s.... Ein Schultyp in Ungarn, man lernt einen Beruf und macht das Abitur: F.... b) Ergänzen Sie die fehlenden Wörter. Er hat in Deutsch eine Sechs auf dem Zeugnis und ist deshalb s.... Sportunterricht haben wir in der T.... Der Lehrer hat uns das Problem zweimal e..., aber wir haben es nicht verstanden. 6. Schreiben Sie an Ihre deutsche Freundin eine (120 Wörter) über Ihre Schule. Schreiben Sie etwas zu folgenden Punkten: Schulgebäude Räume in der Schule Stundenplan Unterricht Ihre Klasse Hallo Luisa, Bis bald!... 48

49 Kontrollarbeit Lektion 5 Name:... Variante B Ergebnis: Ergänzen Sie die Sätze. Hör... die neue CD von Silbermond an, du wirst... wundern, wie gut diese Musik ist. Der Film beginnt in 10 Minuten, wir müssen... beeilen. Entschuldigung, können Sie mir sagen, wo... das Zentraltheater befindet? Zieh... warm an, Anne, es sind 15 C. Ja, ich weiß, ich habe... schon einen dicken Pullover angezogen. Der Zug aus Hannover verspätet... um 25 Minuten. Bitte setzen Sie...! 2. Beenden Sie die Sätze. Wenn es keine Computer geben würde,.... Wenn wir kein Auto hätten,..... Wenn ich heute keine Hausaufgaben machen müsste,..... Wenn du nicht jeden Tag so viel fernsehen würdest, Wenn Thomas fleißiger wäre, Bilden Sie Sätze mit wenn. (wir) morgen keine Mathearbeit schreiben (ich) jetzt ins Kino gehen können (meine Schwester) jetzt Zeit haben (sie) uns bei der Aufgabe helfen können (du) mich mit dem Auto abholen können (ich) nicht so früh aufstehen müssen (der Film im Kino) nicht so spät beginnen (ich) ihn mir ansehen dürfen (ich) seine Telefonnummer haben (ich) ihn sofort anrufen können 4. Formulieren Sie höfliche Bitten. Sie müssen telefonieren, aber Sie haben Ihr Handy zu Hause vergessen. Sie wissen nicht, wo der Bus nach Berlin abfährt. 49

50 Sie müssen einen Fragebogen ausfüllen, aber Sie verstehen eine Frage nicht. 5. a) Wie heißen die Wörter? ein kleines Stück Papier mit Notizen für eine Klassenarbeit oder einen Test, es ist verboten: S.... die Zeit zwischen zwei Unterrichtsstunden: P.... Hier lernen in Ungarn die Schüler der 1. bis 8. Klasse: G.... b) Ergänzen Sie die fehlenden Wörter. Ich habe die Chemieaufgabe nicht gemacht, kann ich sie von dir a...? In der Mittagspause essen wir im S.... Am letzten Tag vor den Sommerferien bekommen die Schüler ihre Z Schreiben Sie an Ihre deutsche Freundin eine (120 Wörter) über Ihre Schule. Schreiben Sie etwas zu folgenden Punkten: Schulgebäude Räume in der Schule Stundenplan Unterricht Ihre Klasse Hallo Luisa, Bis bald!... 50

51 Kontrollarbeit Lektion 6 Name:... Variante A Ergebnis: Ergänzen Sie die Fragen mit Relativpronomen. Ist das das Haus,... deiner Oma gehört? dein Freund,... Schwester an der Humboldt-Uni studiert? der Film,... Johnny Depp mitspielt? die Firma,... du gearbeitet hast? der Spickzettel,... du für die Mathearbeit geschrieben hast? Sind das deine Kollegen,... du heute auf eine Party gehst? die Mädchen,... heute eine Tischlerei besuchen? die Kinder,... Eltern gestern mit unserem Klassenlehrer gesprochen haben? 2. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen. Anne wartet schon seit einer Stunde auf ihren Freund..... Von Physik verstehe ich nicht viel..... Meine Schwester kümmert sich gern um kleine Kinder..... Für Sport interessiere ich mich gar nicht Ergänzen Sie die Sätze mit den passenden Verben und Präpositionen. Wir schon den ganzen Tag... seine schlechte Laune.... seinen Witz haben wir lange du unser Geschenk? Meine kleine Schwester großen Hunden. 4. Ein Bewerbungsgespräch: Ergänzen Sie die fehlenden Fragen und Antworten....? Ich musste jeden Tag die Webseite der Firma aktualisieren und s von Kunden beantworten....? Ja, ich spreche sehr gut Englisch und auch ein bisschen Französisch....? Ja, mich würde interessieren, wie die Arbeitszeiten und die Bezahlung sind. 51

52 .... Das klingt nicht schlecht....? Am besten am 1. August, aber wenn sein muss, auch schon Mitte Juli....? Nein, noch nicht. Ich werde im September mit der Fahrschule beginnen. 5. a) Wie heißen die Wörter? die Stadt, in der jemand geboren ist: G.... er repariert zum Beispiel kaputte Lampen: E.... hier kann man anrufen, wenn man ein Problem hat (z.b. funktioniert das Telefon nicht): K.... b) Setzen Sie die passenden Wörter ein. Während eines Bewerbungsgesprächs musst du dein Handy a.... Kannst du einen Knopf a...? Im Bus kam heute ein K... und ich hatte keinen Fahrschein! 6. Schreiben Sie eine kurze Bewerbung (ca. 8 Sätze) auf Grund der Stellenanzeige Schnellimbiss sucht Mitarbeiter für den Verkauf, hauptsächlich am... Wochenende. Erfahrung ist nötig.... Bewerbungen per an Peter Jäger: 52

53 Kontrollarbeit Lektion 6 Name:... Variante B Ergebnis: Ergänzen Sie die Fragen mit Relativpronomen. Ist das das Buch,... du für deinen Freund gekauft hast? die Frau,... Tochter nach Australien gezogen ist? das Autohaus,... du gearbeitet hast? dein Freund,... du in Mathe geholfen hast? der Schlüssel,... du den ganzen Tag gesucht hast? Sind das die Leute,... Hund du gefunden hast? deine Freunde,... du nach Berlin gefahren bist? die Zwillinge,... in deine Klasse gehen? 2. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Satzteilen. Jana hat Angst vor der Mathearbeit..... Heute habe ich mich den ganzen Tag über meine Schwester geärgert..... Peter kennt sich gut mit Autos aus..... Ich freue mich sehr über seinen Besuch Ergänzen Sie die Sätze mit den passenden Verben und Präpositionen. Sandra hat letzte Woche... Girls Day.... Wir... schon seit einer halben Stunde... den Bus. Wer euren Hund, wenn ihr im Urlaub seid? Die Mutter ihren Kindern, weil sie ihr Zimmer nicht aufgeräumt haben. 4. Ein Bewerbungsgespräch: Ergänzen Sie die fehlenden Fragen und Antworten. Sie haben also schon in einem Büro gearbeitet. Was haben Sie dort genau gemacht?.... Haben Sie Fremdsprachenkenntnisse?.... Haben Sie vielleicht auch Fragen?

54 Täglich von 9 bis 17 Uhr. Und am Anfang wären es ca Euro. Wann könnten Sie eigentlich bei uns anfangen?.... Das wäre sehr gut....? Wir werden Sie Anfang der nächsten Woche anrufen. 5. a) Wie heißen die Wörter? wann ich geboren bin: G.... er arbeitet zum Beispiel im Zoo: T.... hier kann man anrufen, wenn das Auto plötzlich nicht mehr fährt: P.... b) Setzen Sie die passenden Wörter ein. Brauche ich für die Stelle einen Führerschein? Nein, der ist nicht n.... Sie verdient nur 800 Euro, die B... ist in dieser Firma ziemlich schlecht. Kannst du bitte die Kartoffeln s...? 6. Schreiben Sie eine kurze Bewerbung (ca. 8 Sätze) auf Grund der Stellenanzeige.... Hast du schon in einem Büro gearbeitet?... Dann haben wir den richtigen Ferienjob... für dich: Wir suchen für die Zeit vom Juli bis zum 31. Juli Schüler/in für leichte Büroarbeiten. Bewerbungen per... an Anja Dube:... 54

55 Kontrollarbeit Lektion 7 Name:... Variante A Ergebnis: Formulieren Sie Sätze im Aktiv und im Passiv. Achten Sie auf die Zeitformen. AKTIV Dr. Müller behandelt meinen Freund. PASSIV Amerika wurde von Kolumbus entdeckt. Die Schüler sammelten alle Fragebögen ein. Die Krankenschwester hat den Patienten um 6 Uhr geweckt. Sein Leben ist von Helmut Dietl verfilmt worden. 2. Stellen Sie Fragen mit sollen. Ich kann meinen Kuli nicht finden....? Ich muss um Uhr am Bahnhof sein....? Wir möchten auch in das Konzert von Unheilig gehen....? Ich habe Hunger....? Meine Schwester und ich haben gerade kein Geld....? 3. Ergänzen Sie die Sätze mit lassen. Ihr... mich nie abends ausgehen! Ich möchte aber mit meinen Freunden in die Disko gehen! Julia,... mich doch in Ruhe lesen! Das Buch ist so interessant! Meine Eltern... mich jeden Tag eine Stunde Mathe üben. Ich habe dazu keine Lust.... du deine Tochter allein den Hund spazierenführen? Dafür ist sie noch zu klein!... Sie uns morgen noch einmal darüber sprechen, wenn wir mehr Zeit haben. 55

56 4. Ergänzen Sie die fehlenden Wörter. Dieses Medikament müssen Sie dreimal täglich e.... Anne hat sich in der Sportstunde den Fuß v.... Ich habe Halsschmerzen, meine M... sind entzündet. Im Zimmer sind nur 15 C, ich f.... Iss nicht so viel! Du hast schon 10 Kilo Ü Ergänzen Sie den Dialog. Guten Tag! Guten Tag....? Ich habe Schnupfen, Husten und Halsschmerzen..? Ja, aber ich habe nur erhöhte Temperatur, 37,1 C..? Wie oft soll ich es einnehmen? Zweimal täglich, morgens und abends....? Nein, lieber nicht, ich will in die Schule gehen. 6. Beantworten Sie die Fragen. 56 Sind Sie oft krank? Wann waren Sie zuletzt krank? Wie lange mussten Sie im Bett bleiben? Hatten Sie Fieber? Haben Sie Medikamente genommen? Ernähren Sie sich gesund? Sind Sie mit Ihrem Gewicht zufrieden? Was tun Sie für Ihre Gesundheit? Was müssten Sie anders machen?

57 Kontrollarbeit Lektion 7 Name:... Variante B Ergebnis: Formulieren Sie Sätze im Aktiv und im Passiv. Achten Sie auf die Zeitformen. Der Arzt hat den Patienten untersucht. AKTIV PASSIV Der Text wird von meiner Mutter übersetzt. Die Schüler füllten die Fragebögen aus. Ärzte aus Deutschland machten diese Studie. Das Frühstück ist von einer Schwester verteilt worden. 2. Stellen Sie Fragen mit sollen. Ich will ihn anrufen, aber ich habe seine Nummer nicht....? Ich verstehe den englischen Text nicht richtig....? Mein Bruder und ich wissen nicht, wo der Schillerplatz ist....? Ich möchte mir gern den Film im Kino ansehen, aber ich habe kein Geld....? Wir wollen bis 2 Uhr auf der Party bleiben, aber so spät fährt kein Bus mehr....? 3. Ergänzen Sie die Sätze mit lassen. Warum... du mich nicht endlich in Ruhe? Michaela,... uns doch endlich nach Hause gehen, es ist schon spät, ich muss morgen früh aufstehen!... Sie das lieber einen Fachmann machen, der versteht mehr davon! Unser Nachbar kümmert sich nicht um seinen Garten, er... das einen Freund machen. Warum... ihr mich nicht den Film zu Ende sehen? Warum muss ich schon ins Bett? 57

58 4. Ergänzen Sie die fehlenden Wörter. Ich habe hohes F..., 38,7 C. Der Arzt hat ihm ein Medikament v.... Machen Sie bitte den O... frei! Kannst du deinen Arm b...? Nein, er tut sehr weh. Du darfst nicht zur Schule gehen, du musst B... halten. 5. Ergänzen Sie den Dialog. Guten Tag! Guten Tag!...? Der Rücken tut mir weh....? Ja. Ich habe auch Kopfschmerzen....? Seit sechs Tagen. Ich verschreibe Ihnen ein Schmerzmittel....? Ja, es wäre gut, wenn ich diese Woche nicht zur Arbeit gehen müsste. 6. Beantworten Sie die Fragen. 58 Sind Sie oft krank? Wann waren Sie zuletzt krank? Wie lange mussten Sie im Bett bleiben? Hatten Sie Fieber? Haben Sie Medikamente genommen? Ernähren Sie sich gesund? Sind Sie mit Ihrem Gewicht zufrieden? Was tun Sie für Ihre Gesundheit? Was müssten Sie anders machen?

59 Kontrollarbeit Lektion 8 Name:... Variante A Ergebnis: Nennen Sie je zwei Sportarten.... und... sind Hallensportarten.... und... sind Kampfsportarten.... und... sind Mannschaftssportarten.... und... sind Wintersportarten. 2. Was sagt die Oma zu ihrem Enkel/ihrer Enkelin? Bilden Sie Sätze mit zu + Infinitiv. Vergiss nicht... Achte darauf,... Denk daran,... Hör endlich auf damit,... Du hast nie Zeit, als oder wenn?... ich krank bin, trinke ich immer Kräutertee. Sie hört leise Musik,... sie ihre Hausaufgaben macht.... meine Mutter ein Kind war, hat sie mit ihren Eltern in Hamburg gelebt.... Nils nach Hause kam, gratulierte ihm die ganze Familie zum Geburtstag. Die Nachbarn waren immer sehr böse,... mein Sohn Gitarre spielte. 4. Was sollten die Leute tun? Frau Kühn hat Fieber. Sie... Mein Freund hat eine Eins in Mathe bekommen. Er... Linda möchte nach Frankreich fahren, hat aber nicht genug Geld. Sie... Wir möchten Spanisch lernen. Ihr... 59

60 5. Wählen Sie eine Sportart und erklären Sie sie in 3 4 Sätzen. 6. Wie viel Sport treiben junge Leute in der EU? Schreiben Sie einen Bericht ( Wörter) für ein internationales Projekt. Schreiben Sie dabei zu mindestens fünf Punkten etwas. Welchen Sport treiben Sie/haben Sie früher getrieben? Warum? Wann haben Sie damit angefangen? Wann haben Sie mit diesem Sport aufgehört? Warum? Wie oft gehen Sie zum Training?/Wie oft hatten Sie Training? Welche Sportarten würden Sie noch gern probieren? Welche Sportarten sehen Sie sich gern im Fernsehen an? Warum? Welche Rolle spielt der Sport allgemein in Ihrem Leben? 60

61 Kontrollarbeit Lektion 8 Name:... Variante B Ergebnis: Nennen Sie je zwei Sportarten.... und... sind Ballsportarten.... und... sind Einzelsportarten.... und... sind Wassersportarten.... und... sind Freiluftsportarten. 2. Was sagt eine Mutter zu ihrem Sohn/ihrer Tochter? Ergänzen Sie die Sätze mit zu + Infinitiv. Du vergisst immer... Versuch doch mal... Du hast nie Lust,... Ich habe dir doch verboten... Denk daran, als oder wenn?... unser Sohn Geburtstag hatte, waren immer viele Kinder bei uns zu Besuch. Schalte das Radio aus,... du aus dem Zimmer gehst! Alle waren froh,... der schreckliche Urlaub endlich zu Ende war.... du nach Hause kommst, essen wir gleich zu Abend. Sie sah mich nicht,... ich über die Straße ging. 4. Was sollten die Leute tun? Claudia hat ihre Tasche verloren. Sie... Johannes möchte bessere Noten bekommen. Er... Wir möchten nächstes Jahr an einem Triathlon teilnehmen. Ihr... Ich habe zu wenig Freizeit. Du... 61

62 5. Wählen Sie eine Sportart und erklären Sie sie in 3 4 Sätzen. 6. Wie viel Sport treiben junge Leute in der EU? Schreiben Sie einen Bericht ( Wörter) für ein internationales Projekt. Schreiben Sie dabei zu mindestens fünf Punkten etwas. Welchen Sport treiben Sie/haben Sie früher getrieben? Warum? Wann haben Sie damit angefangen? Wann haben Sie mit diesem Sport aufgehört? Warum? Wie oft gehen Sie zum Training?/Wie oft hatten Sie Training? Welche Sportarten würden Sie noch gern probieren? Welche Sportarten sehen Sie sich gern im Fernsehen an? Warum? Welche Rolle spielt der Sport allgemein in Ihrem Leben? 62

63 KoNTroLLArBEIT rück-takt 2 Name:... Variante A Ergebnis: Bilden Sie Passivsätze. Achten Sie auf die richtige Zeitform! diese Häuser im 19. Jahrhundert bauen (Präteritum) der neue Supermarkt letzte Woche eröffnen (Präteritum) drei Patienten heute operieren (Perfekt) die Briefe noch heute schreiben (Präsens) die Firma vor einer Woche schließen (Präteritum) die Sachen gerade einpacken (Präsens) 2. Verbinden Sie die Sätze. Benutzen Sie dass oder zu + Infinitiv. Rauchen ist hier verboten. Hast du das nicht gesehen? Hast du...? Ich gehe morgens nicht joggen. Ich habe keine Zeit. Jakob spielt nicht mehr Fußball. Er hat vor zwei Monaten damit aufgehört. Meiers haben im Lotto gewonnen! Das hat Jana erzählt. 3. Ergänzen Sie die Sätze mit den Verben. sich vorstellen sich anhören sich wundern sich überlegen Warum... ihr... darüber, dass er noch nicht hier ist? Er kommt immer zu spät. Hast du... schon die neue CD von Unheilig...? Unser neuer Mitschüler hat... gestern in der Klasse Sie..., ob Sie diese Wohnung kaufen wollen! 63

64 4. Setzen Sie die Verben in der passenden Form ein. Gestern ist es schon früh dunkel... (werden).... (lassen) mich in Ruhe! Sind die Fragebögen schon kopiert... (werden)? Ich... (müssen) gestern meinem Vater helfen und... (können) deshalb nicht kommen. Im Jahr (leben) unsere Famile noch in Jena. Gestern... (stehen) hier noch ein Regal. Wo ist es jetzt? 5. Beenden Sie die Sätze. Wenn ich ein berühmter Popstar wäre,... Wenn Sandra mehr lernen würde,... Wenn wir heute nicht zur Schule gehen müssten,... Wenn ich ein Auto hätte,... Wenn Schreiben Sie für Ihr Blog ca. 100 Wörter zu einem der folgenden Themen. 1. Ich lebe (nicht) gesund! 2. Ein typischer Tag in der Schule 64

65 KoNTroLLArBEIT rück-takt 2 Name:... Variante B Ergebnis: Bilden Sie Passivsätze. Achten Sie auf die richtige Zeitform! der Fernseher am Montag liefern (Präsens) die Stadt im 15. Jahrhundert gründen (Präteritum) die Zwillinge gerade wiegen (Perfekt) Andreas für eine Woche krankschreiben (Präteritum) die Internetseiten gerade aktualisieren (Präsens) die Babys im Krankenhaus vertauschen (Präteritum) 2. Verbinden Sie die Sätze. Benutzen Sie dass oder zu + Infinitiv. Wir machen keine große Reise. Wir haben kein Geld dafür. Wir haben.... Geh abends früher schlafen. Probier das doch mal! Wir gehen heute ins Kino. Das hast du mir versprochen. Hier darf man nicht parken! Haben Sie das nicht gesehen?...? 3. Ergänzen Sie die Sätze mit den Verben. sich treffen sich beeilen sich waschen sich ansehen Wann... wir...? Nächste Woche? vor dem Mittagessen die Hände! Habt ihr... schon den neuen Film von Spielberg...?... Sie..., der Zug fährt gleich ab. 65

66 4. Setzen Sie die Verben in der passenden Form ein. Meine Schwester... (wollen) gestern ins Kino gehen, aber sie... (dürfen) nicht. Sind die Kinder schon ins Bett gebracht... (werden)? Vor 5 Jahren... (ziehen) Müllers nach Bonn.... (lassen) mich doch den Salat machen, wenn du keine Zeit hast. Stimmt es, dass er Clown... (werden) ist? In der Löwenstraße... (passieren) gestern ein schwerer Unfall. 5. Beenden Sie die Sätze. Wenn ich ein(e) bekannte(r) Schauspieler(in) wäre,... Wenn Till sich endlich einen Wecker kaufen würde,... Wenn ich im Sommer nach Deutschland fahren würde,... Wenn ich schon den Führerschein hätte,... Wenn Schreiben Sie für Ihr Blog ca. 100 Wörter zu einem der folgenden Themen. 1. Ich lebe (nicht) gesund! 2. Ein typischer Tag in der Schule 66

67 1. függelék Fragen Sie zwei Mitschüler(innen) und notieren Sie die Antworten. Berichten Sie wie im Beispiel. Seit wann kannst du? Schüler(in) 1 Schüler(in) 2 schwimmen lesen schreiben Klavier spielen Rad fahren... XY kann seit 8 Jahren schwimmen, er/sie hat also vor 8 Jahren schwimmen gelernt. 2. függelék Raten Sie mal! 1. Seit wann feiert man in Deutschland den Tag der Arbeit? a) 1944 b) 1933 c) Seit wann steht das Parlamentsgebäude in Budapest? a) 1798 b) 1848 c) Seit wann gehört Ungarn zur Europäischen Union? a) 1989 b) 2004 c) Seit wann heißen Buda und Pest Budapest? a) 1873 b) 1823 c) Seit wann ist Ungarn wieder eine Republik? a) 1945 b) 1989 c) Seit wann können Frauen in der Schweiz wählen? a) 1678 b) 1872 c) Seit wann ist Bonn nicht mehr Hauptstadt? a) 1990 b) 1958 c) Seit wann ist Österreich neutral? a) 1945 b) 1955 c) Seit wann existiert die österreichisch-ungarische Monarchie nicht mehr? a) 1918 b) 1914 c) Seit wann gibt es einen Linienverkehr mit Flugzeugen über den Pazifik? a) 1925 b) 1935 c)

68 3. függelék Wohnungssuche Sie sind Immobilienmakler. a) Wem empfehlen Sie welche Wohnung/welches Haus? Ordnen Sie den Personen die Anzeigen zu. Eine Anzeige ist überflüssig. b) Führen Sie Gespräche mit den potenziellen Käufern/Mietern. 1. Eine junge Familie (Eltern, zwei Kinder) sucht eine Wohnung. Vater (Bäcker) und Mutter (Krankenschwester) arbeiten in Wien, die Kinder besuchen die Schule. 2. Eine Opernsängerin sucht mit ihrem Mann (Komponist) eine große Wohnung oder ein großes Haus, möglichst im Grünen. 3. Ein Rentnerehepaar möchte seinen Lebensabend in einer schönen, ruhigen Umgebung verbringen. Sie suchen ein Haus mit einer energiesparenden Heizung. 4. Ein junger Single-Geschäftsmann sucht eine Wohnung, möglichst zur Miete. A Landhaus, ca. 30 Fahrminuten von Salzburg entfernt, in 900 m Seehöhe, einzigartiger Panoramablick, ca m 2 Grundfläche Euro. Linecker & Partner Immobilien, 0664/ B Nähe Schönbrunn (U4), helle 63 m 2 -Wohnung in schönem Haus, guter Zustand, 2 Zimmer plus Küche, Bad mit Wanne, Abstellraum, WC, Euro. 0664/ C Neufeldersee: Ganzjährig bewohnbarer Bungalow mit ca. 68 m 2 Terrasse, Autoabstellplatz, Solaranlage, komplett möbliert oder ohne Möbel. Jahresmiete: 4800 Euro (möbliert) oder 3600 Euro (unmöbliert), Kaufpreis: Euro D Wien-Florisdorf: 105 m 2 -Wohnung, 4 Zimmer, Küche, Bad, WC. Gaszentralheizung, neue Fenster, mit 120 m 2 Garten, S- und U-Bahnverbindung. Kaufpreis: Euro E Bunt wie das Leben ist dieses Einfamilienhaus (2008 generalsaniert) bei Klagenfurt. Vorraum, Diele, komplette Wohnküche, Fliesenbad (Eckwanne, Dusche, Toilette), Wohnzimmer, Sonnenterrasse, Schlafzimmer, Obergeschoss 3 Zimmer, Teilkeller, 600 m 2 Garten, Einfahrt, Nebengebäude, Nähe Südautobahn. Kaufpreis: Euro. 0676/

69 4. függelék Zwei Studenten/Studentinnen suchen einen Mitbewohner/eine Mitbewohnerin. Spielen Sie das WG-Casting. Stellen Sie den Bewerbern Fragen zu den folgenden Themen: Name Alter Beruf Freizeit Arbeitsplatz Hobbys Gewohnheiten Rauchen Bewerber(in) 1: Sie sind 21, ein(e) fleißige(r) Student(in), leben normal, haben keine Extra-Wünsche, keine besonderen Hobbys. Sie lesen gern. Sie machen gern Hausarbeit. Sie sind gern allein und mögen keine Partys. Beantworten Sie die Fragen. Bewerber(in) 2: Sie sind 28, eine extravagante Person und wollen ein(e) berühmte(r) Popsänger(in) werden. Sie tanzen gern und spielen oft Gitarre. Sie leben chaotisch und lieben das Nachtleben. Sie möchten nicht allein wohnen, denn Sie sind gern mit Menschen zusammen. Hausarbeit können Sie nicht leiden. Ihre Freunde besuchen Sie oft. Beantworten Sie die Fragen. Bewerber(in) 3: Sie sind 26. Sie können gut kochen und spielen gut Gitarre. Sie sind gerade arbeitslos und machen deshalb gern jede Hausarbeit in der WG. Sie brauchen das Zimmer unbedingt, deshalb wollen Sie einen guten Eindruck machen. Beantworten Sie die Fragen. 69

70 5. függelék Freundinnen unter sich Was erzählt Alexandra ihrer Freundin noch? Ich liebe dich! Deine Augen sind so schön! Ich möchte immer bei dir sein! Du bist so hübsch! Ich möchte dich oft sehen. Du gefällst mir sehr! Ich werde dir jeden Tag einen Brief schreiben! 6. függelék Stammbaum der Familie Wagner Franz Liszt Marie d Agoult Blandine Cosima Richard Wagner Daniel Isolde Eva Siegfried Beantworten Sie die Fragen. Wie heißen Richard Wagners Töchter?... Wie heißt der Schwiegersohn von Franz Liszt?... Wie heißt Evas Großmutter?... Wie heißt Isoldes Onkel?... Wie heißt Siegfrieds Großvater?... Wie heißt Siegfrieds Tante?... Wie heißen Daniels Schwestern?... Wie heißt Evas Mutter?... Wie heißt Cosimas Mann?... Wie heißt Isoldes Bruder?... Wie heißt der Sohn von Franz Liszt?... Wie heißen Maries Enkelinnen?... 70

71 7. függelék Ergänzen Sie den Text mit den Präteritumformen der Verben. Unfall in Wien-Ottakring Gestern Nachmittag... in Wien-Ottakring ein schwerer Unfall. Zwei Jungen... im Hof eines Wohnhauses eine Bombe basteln. Sie... wahrscheinlich Schwarzpulver in eine Flasche. Der 13-jährige Michael... die Flasche in der rechten Hand, und sein 14-jähriger Freund... ein Streichholz in die Flasche. Plötzlich... man einen Riesenknall,... ein Nachbar. Jemand... sofort zu Michaels Mutter, eine Nachbarin... die Rettung und die Polizei.... Sie... schnell. Man... Michael sofort ins Krankenhaus. Zum Glück... die Ärzte seine Hand retten. Michaels Eltern... sehr froh darüber. passieren wollen geben halten werfen hören erzählen laufen anrufen kommen bringen können sein 8. függelék Ergänzen Sie den Text mit den Präteritumformen der Verben. bemerken wollen (3x) aussuchen gehen hängen absteigen aufsetzen sehen können angucken werden Im Fitness-Studio Ich... abnehmen und... in ein Fitness-Studio. Allerdings... ich nicht, dass mich zu viele von den anderen sportlichen und durchtrainierten Menschen sehen. Deshalb... ich mir ein Trainingsgerät in der hinteren Ecke.... Trotzdem... ich, dass mich viele Leute immer wieder.... Eine Frau... sogar extra ihre Brille..., weil sie mich so wahrscheinlich besser sehen.... Ich... böse. Ärgerlich... ich von dem Gerät... und... gehen. Da... ich etwas: An der Wand direkt über meinem Trainingsgerät... die einzige Uhr im Studio. 71

72 9. függelék Interessante Häuser: Das Dakota Das Dakota ist ein exklusives, traditionsreiches Apartmenthaus am New Yorker Central Park. Henry J. Hardenberg baute das Wohnhaus zwischen 1880 und 1884 im neugotischen Baustil. Bauherr des Dakota war Edward Clark, der Inhaber des SINGER Nähmaschinen-Konzerns. Er erlebte aber die Fertigstellung nicht mehr. Sein Enkel erbte das Gebäude. Die Idee, dass man Luxuswohnungen in einem Gebäude baut, war für die damalige Zeit revolutionär, denn reiche Familien wohnten bisher in einem eigenen Haus und nicht mit anderen Familien zusammen. Der Name Dakota stammt noch aus der Zeit der Bauarbeiten, denn das Grundstück lag in einem damals noch wenig bebauten Teil der Stadt. Man sagte scherzhaft, dass das schon im Gebiet der Dakota-Indianer ist. Deshalb sieht man über dem Haupteingang einen Indianerkopf aus Stein. Die Infrastruktur des Gebäudes war für ihre Zeit außergewöhnlich. Die großen Esszimmer dienten auch als Ballsäle, das Essen lieferte man mit einem Speiseaufzug in die Apartments. Ein unabhängiger Generator versorgte das Haus mit Strom. Die Wohnungen hatten mehrere Bäder und Toiletten, es gab eine Zentralheizung. Das Haus hat heute zehn Stockwerke mit 103 luxuriösen Apartments und einen großen Hof mit zwei Brunnen. Die Räume sind 4 Meter hoch, einige Wohnungen sind mehr als 300 Quadratmeter groß. Die Wohnungen im Dakota waren immer die teuersten Mietwohnungen in New York. Viele prominente Künstler wohnten dort: der Komponist Leonard Bernstein, der Musiker Sting oder die Schauspielerin Judy Garland. Der Beatles-Musiker John Lennon lebte mit seiner Frau Yoko Ono auch dorf, aber ein Fan erschoss ihn am 8. Dezember 1980 direkt vor dem Eingang des Dakota. a) Richtig oder falsch? Kreuzen Sie an. 1. Das Dakota steht in der Nähe des Central Park. 2. Der erste Bewohner des Hauses war Edward Clark. 3. Hier wohnten viele Indianer. 4. Das Dakota ist mehr als hundert Jahre alt. 5. John Lennon ist 1980 gestorben. b) Stellen Sie einander Fragen zum Text. R F 72

73 10. függelék Lesen Sie die Anzeigen in Übung 1 (Lehrbuch S. 32) und ergänzen Sie die Tabelle: Sprachschule Preis Stundenzahl Dialog Schülerzahl pro Gruppe Manhattan Müller Vergleichen Sie die Sprachschulen. Welche ist billiger/teurer, am billigsten/am teuersten, welcher Kurs ist länger/kürzer/am längsten/am kürzesten, wo sind die Gruppen größer/kleiner/ am größten/am kleinsten? Welche Sprachschule ist am günstigsten? Welche Sprachschule gefällt Ihnen am besten? Wie ist eine gute Sprachschule? Preis? Stundenzahl? Gruppengröße? Sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber. 11. függelék Vergleichen Sie die Personen (Größe, Gewicht, Aussehen, Figur, Kleidung, Haare usw.). groß alt lang jung sympathisch modisch hübsch kurz klein dick unsympathisch fröhlich schlank 73

74 12. függelék Malen Sie das Bild so aus, wie es Ihnen gefällt. Erzählen Sie dann Ihren Partnern, wie die Personen aussehen. Beispiel: Bei mir trägt der Vater eine blaue Hose und ein weißes Hemd. Bei mir hat der Vater braune Augen. Und bei mir trägt er schwarze Schuhe. 13. függelék Ergänzen Sie die Anzeigen mit den Adjektivendungen. Freund/in gesucht! A Stefan, 17 Ich suche eine Freundin! Ich (1,82 m, 72 kg) habe dunkelblond... Haare, blau... Augen, bin ein... humorvoll..., cool... Junge und ein... sportlich... Typ, aber leider wieder solo. Was mir fehlt, ist ein... hübsch... Freundin, die auch gern mit mein... toll... Motorrad mitfährt. Ich mag lang... Spaziergänge und schön... Ausflüge. Lern mich kennen! B Bianca, 18 Ich bin Bianca, ein hübsch... Mädchen mit rotbraun..., lang... Haaren und grün... Augen. Ich suche ein... intelligent... Jungen mit einem groß... Herzen. Ich sammle alt... Porzellanpuppen, fahre gern Ski, ich habe ein... klein... Hund, mit dem ich gern spazieren gehe. Ich mag amerikanisch... Actionfilme. Vielleicht können wir ja mal zusammen ins Kino gehen! 74

75 14. függelék Fragen und antworten Sie wie im Beispiel. Példa: du / lesen / Buch Sebastian Fitzek Was für ein Buch liest du / hast du gelesen? Ich lese ein Buch von Sebastian Fitzek. / Ich habe ein Buch von Sebastian Fitzek gelesen. Peter / CD / kaufen Ich und Ich Was für... Er... Sebastian Vettel / fahren / Auto Red Bull / die Kinder / hören / CD Zweiraumwohnung dein Vater / haben / Handy Samsung / du / lesen / Zeitung Berliner Morgenpost ihr Mann / schenken / Katja / Blumen rote Rosen ihr / wohnen / Hotel ein kleines Drei-Sterne-Hotel ihr / suchen / Wohnung Dreizimmerwohnung du / möchten / Sandwich Käse-Sandwich deine Schwester / haben / Haustier Hund 75

76 15. függelék Überlegungen Schreiben Sie Sätze mit weder noch, sowohl als auch, entweder oder. 1. Michaela ist sehr hungrig. Sie isst Linda hat kein Geld. Sie kauft Jan und Leonie planen ihren Urlaub. Sie fahren Paul lernt gern Fremdsprachen. Er lernt Susanne ist krank. Sie kann Herr und Frau Bohnert haben eine neue Wohnung. Sie haben... 76

77 16. függelék Wien, Wien nur du allein Sie sind ein/e ungarische/r Tourist/in und sind eben auf dem Westbahnhof in Wien angekommen. Sie möchten einige Sehenswürdigkeiten besichtigen. Fragen Sie eine(n) Wiener(in), er/sie kann Ihnen helfen. Rathaus Heldenplatz Dr.- Renner- Ring Dr.-K.-Lueger-Ring Burgring Hofburg Oper Opernring Kohlmarkt Graben Bräuner Str. Kärntner Str. Rathausplatz Stephansdom Schlossallee Mariahilfer Str. Westbahnhof Europaplatz Mariahilfer Str. Schloss Schönbrunn Sch ö nbrunner Str. Entschuldigung, können Sie mir bitte helfen? Wie komme ich zum/zur...? Am besten gehen Sie hier... 77

78 17. függelék Das erste Treffen A: Christine Berichten Sie Ihrem Partner auf Grund des Dialogs von Christines Gespräch mit Paul bei ihrem ersten Treffen. Sie haben einander in einem Internet-Chat kennengelernt, haben sich aber noch nie gesehen. Rekonstruieren Sie die originalen Sätze....! Hallo Paul!...? Nein, ich bin eben gekommen....? Nein, lieber einen Tee....? Ja, ich gehe manchmal mit meiner Freundin in dieses Café....? Ja, nicht weit von hier, in der Jägerstraße. Und wo wohnst du?.... Ist da nicht auch das Fitnessstudio Muskelkater? ? Ja, ich gehe auch oft ins Fitnessstudio..... Das ist keine schlechte Idee. Aber was können wir heute noch machen?...? Ja, gern. Was für ein Film läuft denn gerade? ? Nein, den kenne ich noch nicht. Aber ich habe schon viel über diesen Film gehört ? Nein, ich muss morgen erst um 10 zur Arbeit..... Musst du immer erst so spät zur Arbeit?...? Beispiel: B: Was hat Christine gesagt/geantwortet? A: Sie hat gesagt, dass sie lieber einen Tee möchte. Nein, lieber einen Tee. B: Was hat sie gefragt? A: Sie hat gefragt,... 78

79 Das erste Treffen B: Paul Berichten Sie Ihrem Partner auf Grund des Dialogs von Pauls Gespräch mit Christine bei ihrem ersten Treffen. Sie haben einander in einem Internet- Chat kennengelernt, haben sich aber noch nie gesehen. Rekonstruieren Sie die originalen Sätze. Hallo Christine!...! Wartest du schon lange?.... Trinkst du einen Kaffee?.... Warst du schon mal hier?.... Wohnst du hier in der Nähe? ? Ich wohne am anderen Ende der Stadt, in der Neuen Straße....! Ja, genau. Da gehe ich oft hin. Machst du gern Sport?.... Dann können wir ja am Sonntag mal zusammen ins Fitnessstudio gehen ? Willst du ins Kino gehen? ? Avatar. Hast du den schon gesehen? Der Film fängt um 21 Uhr an. Ist das nicht zu spät?.... Du hast es gut....? Nein, nur donnerstags. Beispiel: A: Was hat Paul gefragt? B: Er hat gefragt, ob sie einen Kaffee trinken möchte. Trinkst du einen Kaffee? A: Was hat er gesagt/geantwortet? B: Er hat gesagt/geantwortet... 79

80 18. függelék A Werden Sie Millionär! Fragen Sie Ihren Partner (B) wie im Beispiel: 1. Wer hat Die vier Jahreszeiten komponiert? (Vivaldi) 2. Wer hat den Roman Buddenbrooks geschrieben? (Thomas Mann) 3. Woher kommt Wilhelm Tell? (aus der Schweiz) 4. Ist Niki Lauda Österreicher? (ja) 5. Wann ist die Mauer gefallen? (1989) 6. Wo hat die Heilige Elisabeth von Thüringen gelebt? (auf der Wartburg bei Eisenach) 7. Wie hieß der Ehemann von Sisi? (Franz Joseph) 8. Wo ist der Kurfürstendamm? (in Berlin) 9. Wie viele Bundesländer hat Deutschland? (16) 10. Welcher große Musiker ist in Bonn geboren? (Beethoven) Beispiel: A: Wer hat Die vier Jahreszeiten komponiert? B: Ich weiß, wer Die vier Jahreszeiten komponiert hat: Vivaldi. (1 Punkt) Oder: Ich weiß leider nicht, wer Die vier Jahreszeiten komponiert hat. (0 Punkte) Punktzahl: B Werden Sie Millionär! Fragen Sie Ihren Partner (A) wie im Beispiel: 1. Wann war der Zweite Weltkrieg zu Ende? (1945) 2. Woher kommt Arnold Schwarzenegger? (aus Österreich) 3. Wie viele Sterne hat die Fahne der Europäischen Union? (12) 4. Wo ist Mozart geboren? (in Salzburg) 5. Hat Beethoven auch Opern komponiert? (ja, eine: Fidelio) 6. Wer hat den Roman Das doppelte Lottchen geschrieben? (Erich Kästner) 7. Wo ist das Brandenburger Tor? (in Berlin) 8. Was feiert man jedes Jahr in Köln? (den Karneval) 9. Was ist ein ICE? (ein Intercity-Express) 10. Welche Städte in Deutschland sind auch Bundesländer? (Berlin, Hamburg, Bremen) Beispiel: B: Wann war der Zweite Weltkrieg zu Ende? A: Ich weiß, wann der Zweite Weltkrieg zu Ende war: (1 Punkt) Oder: Ich weiß leider nicht, wann der Zweite Weltkrieg zu Ende war. (0 Punkte) Punktzahl: 80

81 19. függelék Du musst noch fahren? Dann trink keinen Alkohol! Eure Meinung interessiert uns! Wie findet ihr Kampagnen gegen Alkohol am Steuer? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? In Deutschland darf man bis zu 0,5 Promille ( ) Auto fahren. Während der Probezeit und unter 21 Jahren darf man keinen Alkohol trinken, wenn man noch Auto fahren will. Anna (17) aus Rostock: Alkohol kann nicht nur einen Menschen umbringen, sondern mehrere, sie sterben wegen eines Trottels, der keine Verantwortung hat und nicht an seine Mitmenschen denkt! Ich unterstütze solche Kampagnen! Sebastian (18) aus Köln: In meinem Freundeskreis feiern wir sehr gern. Manche trinken viel Alkohol und wollen trotzdem noch Auto fahren. Einige haben schon den Führerschein verloren. Wenn ihr irgendwohin fahrt und ihr dort auch Alkohol trinkt, dann lasst das Auto einfach zu Hause und fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln! Yvette (23) aus Detmold: Es geht einfach nicht: Alkohol trinken und Auto fahren. Das Leben ist viel zu kostbar. Als mein Fahrlehrer mich fragte, was ich tue, wenn ein Freund von mir betrunken ins Auto steigt und fahren will, habe ich geantwortet: Ich nehme ihm die Autoschlüssel weg und rufe die Polizei. Verena (22) aus Berlin: Ich war schon immer gegen Alkohol am Steuer, weil mir klar ist, wie gefährlich das sein kann. Seit dem letzten Sommer tue ich auch wirklich etwas dagegen. Ich war auf der Party einer Freundin. Eine Frau dort hatte keinen Alkohol getrunken, sie wollte mich gegen drei Uhr mit nach Hause nehmen. Sie ließ aber einen Freund ans Steuer, der getrunken hatte. Ich kannte den Mann nicht, ich hatte ihn auch an dem Abend nicht gesehen und wusste auch nichts von dem Alkohol, den er getrunken hatte. Wir waren viel zu schnell unterwegs, kamen von der Straße ab und fuhren frontal gegen einen Baum. Der Fahrer konnte nicht mehr bremsen. Er und die Beifahrerin verstarben noch am Unfallort. Ich überlebte wie durch ein Wunder mit einigen Verletzungen, weil ich angeschnallt war. Denkt nach, bevor ihr ins Auto steigt! René (26) aus Ludwigshafen: Das ist ganz einfach. Das Leben kann man sehr schnell verlieren. Ein Freund von mir ist kürzlich fast bei einem Unfall ums Leben gekommen, eine Freundin von mir ist jetzt wieder Fußgängerin, weil die Polizei sie mit 0,8 Promille gestoppt hat. 81

82 1. Suchen Sie die Wörter aus dem Text Er lehrt andere, wie man Auto fährt. 2. Damit kann man das Auto öffnen und den Motor anlassen. 3. Sie sitzt im Auto vorne neben dem Fahrer. 4. ein öffentliches Verkehrsmittel 5. ein Auto immer langsamer fahren und eventuell anhalten 6. Er ist zu Fuß unterwegs. 7. sehr wertvoll, sehr teuer 8. nicht kompliziert 9. Bier, Wein, Sekt, Kognak, usw. 10. damit lenkt der Fahrer das Auto 11. Sie schützt die Menschen, kontrolliert den Verkehr. 12. nicht (mehr) festhalten 2. Ergänzen Sie die fehlenden Namen und Konjunktionen: dass oder weil?... wusste schon immer,... Alkohol am Steuer gefährlich sein kann. Eine Freundin von... hat den Führerschein verloren,... sie zu viel Alkohol getrunken hatte.... tut etwas gegen Alkohol am Steuer,... sie selbst einen Unfall hatte.... findet,... man lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren soll, wenn man Alkohol getrunken hat.... meint, man darf nicht betrunken Auto fahren,... das Leben viel zu kostbar ist.... wusste nicht,... der Fahrer Alkohol getrunken hatte.... erzählte,... er und seine Freunde gern feiern. Nach Meinung von... geht es nicht,... man trinkt und Auto fährt.... findet Alkohol am Steuer nicht gut,... er nicht nur einen Menschen töten kann. 82

83 20. függelék Führen Sie Dialoge wie im Beispiel. Beispiele: Ich brauche einen Stift, weil ich etwas aufschreiben möchte. Kannst du mir bitte einen geben/leihen? Leider nein, ich habe keinen. / Na klar, ich habe einen, den gebe/leihe ich dir gern. Wir brauchen Fahrscheine für den Bus, weil wir heute ins Theater gehen wollen. Kannst du mir bitte welche geben? Leider nein, ich habe auch keine. / Ja, ich habe welche, die gebe ich euch gern. 83

84 21. függelék Sichere Nachtlinie Um drei Uhr früh von einer Party nach Hause? Am besten mit der U-Bahn. Seit September 2010 fahren die Züge in Wien das ganze Wochenende durch. Sicher und ohne Aufpreis. Seit dem 3. September fahren Wiens U-Bahnen an jedem Wochenende im 24-Stunden- Betrieb, so wie es die Mehrheit der Wiener gewollt hat. Und fährt einem einmal der Zug vor der Nase davon, muss man nicht lange warten. Die nächste U-Bahn kommt in spätestens 15 Minuten. Vor allem Sicherheit ist bei der Nacht-U-Bahn wichtig, die Polizei ist auch unterwegs. Außerdem überwachen Videokameras die Stationen und die Züge. Die Reaktionen in Wien auf das neue Angebot 24-Stunden-U-Bahn sind positiv. Matthäus (16) gefällt dieser 24-Stunden-Betrieb. Auch Miriam (18) meint: Dadurch kann ich jederzeit heimkommen und daher länger fortbleiben. Ich finde das ganz toll, weil ich jetzt kein teures Taxi mehr brauche, meint Teresa (16). David (29) findet es super, weil man jetzt auch in der Nacht überall hinkommt. Richtig oder falsch? 1. Die U-Bahnen fahren jeden Tag 24 Stunden rund um die Uhr. 2. Die Nachtfahrt kostet mehr. 3. Die Nacht-U-Bahnen fahren einmal pro Stunde. 4. Polizisten fahren in den Zügen mit. 5. Nur wenige Wiener wollten den 24-Stunden-Betrieb am Wochenende. 6. Miriam möchte am Wochenende mehr Zeit auf Partys verbringen. R F 84

85 22. függelék Ergänzen Sie den Text mit den Präteritumformen der angegebenen Verben. Ratespiel im Flugzeug Ein Rechtsanwalt saß in einem Flugzeug neben einer Frau und..., ob sie ein lustiges Spiel mit ihm machen will. Aber sie... müde und... schlafen. Der Rechtsanwalt... nicht... und... ihr das Spiel: Ich stelle eine Frage und wenn Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie mir 5 Euro und umgekehrt. Die Frau... nein und... die Augen. Der Anwalt... ihr... : O.K., wenn Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie mir 5 Euro, aber wenn ich die Antwort nicht weiß, zahle ich Ihnen 500 Euro!! Jetzt... die Frau schon spielen und der Rechtsanwalt... ihr die erste Frage: Wie groß ist die Entfernung zwischen Erde und Mond? Die Frau... ihm wortlos 5 Euro. Danke,... der Anwalt, jetzt sind Sie dran. Sie... ihn: Was geht mit drei Beinen den Berg rauf und kommt mit vier Beinen wieder runter? Der Anwalt... das nicht, er... s an seine Mitarbeiter,... in der Bibliothek und bei allen Suchmaschinen im Internet, aber vergebens keine Antwort. Nach einer Stunde... er...,... die Frau und... ihr 500 Euro. Danke,... sie und... weiter. Der frustrierte Anwalt aber... : Also gut, was ist die Antwort? Wortlos... die Frau ihre Geldbörse und... ihm 5 Euro. sitzen fragen sein, wollen auf geben erklären sagen, schließen vor schlagen wollen stellen geben sagen fragen wissen, schicken fragen auf geben wecken, geben sagen, schlafen fragen nehmen geben Erzählen Sie die Geschichte nur mit Hilfe der Verben nach. Sehen Sie dabei nicht in den Text. 85

86 23. függelék Gesetze in den USA Lesen Sie die Sätze und sagen Sie, ob Sie davon gewusst haben und wie Sie das finden. Ich wusste (nicht), dass Ich bin (nicht) damit einverstanden, dass Ich finde es doof/komisch/gut/, dass In Wisconsin dürfen Frauen keine roten Kleidungsstücke tragen. In Arizona dürfen Männer Hosenträger nicht sichtbar tragen. In Illinois darf man in Opernhäuser keine Hunde mitnehmen. In Utah müssen zwei Tanzende immer so viel Platz zwischeneinander lassen, dass man das Tageslicht zwischen ihnen sehen kann. In Maryland darf ein Kuss nicht länger als eine Sekunde dauern. In Minnesota dürfen Frauen kein Nikolauskostüm tragen. In St. Louis dürfen Feuerwehrleute* Frauen im Nachthemd nicht retten. In Indiana darf man später als vier Stunden vor einem Theaterbesuch keinen Knoblauch essen. * Feuerwehrleute: Sie löschen das Feuer und retten Menschenleben. 24. függelék Was du nicht sagst! Was erzählt Carolin ihrer Freundin? Ich liebe dich! Ich denke immer nur an dich. Du bist sehr hübsch. Wann kann ich dich sehen? Ich möchte mit dir tanzen gehen. Kommst du am Wochenende mit in die Disco? Wie ist deine Handy-Nummer? Willst du mit mir gehen? Hörst du auch gern Popmusik? Was ist deine Lieblingsband? Ich werde dir jeden Tag eine SMS schreiben. Wann hast du Geburtstag? Stell dir vor, Nils hat mir einen Brief geschrieben, einen Liebesbrief. Wahnsinn! Was steht in dem Brief? Er hat geschrieben, dass er mich liebt. Echt? Hat er noch was geschrieben? Er hat geschrieben Er hat gefragt, 86

87 25. függelék Note: sehr gut Der Lehrer hat Schuld, wenn der Schüler nur schlechte Noten bekommt Keiner bleibt sitzen Jeder Schüler arbeitet nach einem eigenen Lehrplan Die Lehrer planen ihren Unterricht gemeinsam Ja, solche Schulen gibt es. Die besten werden jedes Jahr mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet. Im Jahre 2010 hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Preis zum vierten Mal überreicht. Die Sophie-Scholl-Schule ist in diesem Jahr die beste und hat Euro bekommen. An der Sophie-Scholl-Schule in Oberjoch (Allgäu) bekommt jedes Kind seinen eigenen Lehrplan egal ob Grundschüler oder Abiturient. Diese Schule ist eine Schule für chronisch kranke Kinder an der Alpenklinik Santa Maria in Oberjoch. Ihre Schüler/innen kommen aus ganz Deutschland, um ihre Krankheiten wie Asthma oder Allergien zu kurieren. Sie bleiben dort sechs bis acht Wochen. Alle Schüler bekommen einen individuellen Unterricht. Im Jahr 2006 hat die Grundschule Kleine Kielstraße den Deutschen Schulpreis gewonnen. 91 Prozent der Schüler kommen aus Migrantenfamilien. Das mehr als 100 Jahre alte Schulgebäude steht inmitten einer Hochhaussiedlung. Jeder vierte Bewohner ist hier ohne Job. Die Schulleiterin sagt: Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung. Wir können keins zurücklassen. In der Schule lernt jedes Kind in seinem Tempo. Das Ergebnis ist sensationell: Zwei Drittel schaffen es auf das Gymnasium oder die Gesamtschule. Die Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim hatte lange viele Probleme und deshalb nicht genug Schüler. Heute haben wir doppelt so viele Bewerbungen wie Plätze, sagt Schulleiter Wilfried Kretschmer bekam die Schule den Hauptpreis. Die Lehrer planen ihren Unterricht immer gemeinsam, es gibt viele Projekte. Auf welche Schule trifft das zu? Kreuzen Sie an. Die Schule hat den Deutschen Schulpreis bekommen. Die Schüler lernen hier nicht das ganze Schuljahr über. Ungefähr 10 Prozent der Schüler sind hier Deutsche. Früher wollten hier nicht viele Schüler lernen. Die Schule ist nicht neu. Sophie-Scholl- Schule Kleine Kielstraße Robert-Bosch- Gesamtschule Die Schule kann nicht alle Schüler aufnehmen. Ca. 30 Prozent der Schüler können nicht aufs Gymnasium gehen. 87

88 26. függelék Was würdest du machen, wenn? wenn du einen Monat ohne Computer leben müsstest? wenn du ein berühmter Filmstar wärest? wenn deine Eltern ins Ausland ziehen würden? wenn du Hunger hättest und der Kühlschrank leer wäre? wenn dein Hund sprechen könnte? wenn du auf der Straße eine Tasche mit 500 Euro finden würdest? wenn du dein Handy verlieren würdest? wenn du jetzt nicht in der Schule sitzen würdest? wenn dein Bruder/deine Schwester den ganzen Tag Heavy Metal hören würde? wenn George Clooney an deiner Tür klingeln würde? wenn dein(e) Nachbar(in) bis 3 Uhr nachts eine laute Party feiern würde? wenn jetzt Ferien wären? wenn dein(e) Freund(in) mit dir Schluss machen würde? wenn du nach Deutschland fahren wolltest, aber nicht genug Geld für die Reise hättest? wenn dein(e) Freund(in) Probleme mit seinen/ihren Eltern hätte? wenn du von einem/einer Unbekannten Blumen bekommen würdest? ZIEL Die Spielregeln: Zwei Spieler werfen einzeln eine Münze in die Höhe und sehen dann nach, welche Seite der Münze oben liegt. Kopf: Sie dürfen einen Schritt machen. Zahl: Sie dürfen zwei Schritte machen. Sie dürfen erst nach der Beantwortung einer Frage weiterspielen. 88

89 27. függelék Raten Sie mal! B fragt A. Was ist Nummer 4? Der Platz vor der Schule. Dorthin gehen wir in der großen Pause. A 4 1 P A U S E 9 3 V 15 2 M 6 8 O S 5 Z E U G N I S 11 T R E P P E C I S 14 H 16 N 12 A U E 7 W E C K E N G 13 A U L A N 10 E L N E I T E R A fragt B. Was ist Nummer 1? Minuten Freizeit zwischen zwei Stunden in der Schule. B S 3 15 C H 5 Z U S L 11 E L P I N H I N 12 A B I T U R M B S O 7 C E 13 A A U F 10 K L A S S E N A R B E I T N R E L H K R E 89

90 28. függelék Ergänzen Sie die Sätze mit Relativpronomen und schreiben Sie noch zwei Sätze hinzu. A Ein guter Tag Alles lief gut! Der Wecker,... ich für 7 Uhr gestellt hatte, klingelte pünktlich. Meine Mutter hatte schon den Früchtetee,... ich am liebsten trinke, gekocht. Mein Bruder,... sonst immer stundenlang im Badezimmer braucht, war heute in zehn Minuten fertig. Der Bus,... sonst immer zu spät kommt, kam heute ziemlich schnell. Unser Biologielehrer,... oft ziemlich unfreundlich ist, hatte heute richtig gute Laune. Das Schulmittagessen,... nur wenige Schüler mögen, war heute ganz lecker. Die Hausaufgaben,... sonst immer sehr lange dauern, erledigte ich schnell. Katja,... ich gefragt habe, ob sie mit mir gehen will, hat ja gesagt. Unser Nachbar,... immer Partys macht, ist heute in den Urlaub gefahren. Meine Schwester brachte ihren neuen Freund mit nach Hause,... sie letzte Woche kennengelernt hat

91 Ergänzen Sie die Sätze mit Relativpronomen und schreiben Sie noch zwei Sätze hinzu. B Ein schlechter Tag Nichts lief gut! Mein Handy,... ich zum Geburtstag bekommen habe, ist kaputtgegangen. Der Kuchen,... ich zum Frühstück gegessen habe, hat mir nicht geschmeckt. Mein Freund,... ich eine SMS geschickt habe, hat nicht geantwortet. Meinem Klassenlehrer,... ich vor der Schule getroffen habe, gefällt mein neues Piercing nicht. Die Arbeit,... wir in Mathe geschrieben haben, war sehr schwer. Mein Lieblingslehrer,... ich eine Frage stellen wollte, war krank. Ich habe das Buch nicht gefunden,... ich mir von Petra geliehen habe. Christine,... am Wochenende ihren Geburtstag feiert, hat mich nicht eingeladen. Das tolle Kleid,... ich gestern noch im Schaufenster gesehen hatte, war heute schon verkauft. Der Film,... ich am Abend mit Lukas gesehen habe, war stinklangweilig. 91

92 29. függelék 92

93 30. függelék Carolin (17) sucht einen Freund A Von was für einem Jungen träumt Carolin? Sie möchte einen Freund haben, der... mit dem... den... dessen... von dem... für den... der... dem... Jan (18) sucht eine Freundin B Von was für einem Mädchen träumt Jan? Er möchte eine Freundin haben, die... der... für die... zu der... deren... mit der... von der... die... 93

94 31. függelék Langes Warten gehört zum Beruf Interview mit Peter Möller, dem Vorsitzenden des österreichischen Detektiv-Verbandes In Filmen bricht er in Wohnungen ein, er schlägt ordentlich zu dieses Bild hat mit der Realität wenig zu tun. Einen Großteil des Alltags verbringt ein Detektiv mit Warten. Trotzdem ist der Beruf sehr abwechslungsreich und vielfältig. Man kann als Berufsdetektiv-Assistent beginnen. Die Ausbildung zu diesem Beruf dauert ein Jahr. Hier lernt man Rechtskunde, Psychologie, Kriminalsoziologie und den Umgang mit den verschiedenen technischen Hilfsmitteln. Dann wird das theoretische Wissen in der Praxis erprobt. Ja, diese Ausbildung ist europaweit anerkannt. Nach einer einjährigen Praxis kann man die Prüfung ablegen, mit der man die Zulassung als Berufsdetektiv bekommt. Oft sind es Leute, die schon einen anderen Beruf gelernt haben. Man muss mindestens 18 Jahre alt sein, wenn man die Ausbildung beginnen möchte. Ja, und sie sind in diesem Beruf besonders erfolgreich, weil sie ganz unauffällig arbeiten können. Circa 40 Prozent der Teilnehmer sind Frauen. Reaktionsschnelligkeit, ein gutes Gedächtnis und eine gute Menschenkenntnis sind wichtig für Berufsdetektive. Sie müssen erkennen, wenn jemand lügt, und sie müssen die richtigen Fragen stellen können. Zurzeit arbeiten knapp 370 Berufsdetektive und 700 Assistenten in Österreich. Danke für das Interview, Herr Möller! Ordnen Sie die Fragen den Antworten zu. 1. Welche Fähigkeiten muss man haben, wenn man Berufsdetektiv werden möchte? 2. Wer nimmt an dieser Ausbildung teil? 3. Wie kann man Detektiv werden? 4. Wie viele Leute arbeiten in der Detektiv-Branche? 5. Welches Bild zeigen Film und Fernsehen vom Detektiv? 6. Gibt es in dieser Branche auch Frauen? 7. Wie wird der Berufsdetektiv-Assistent zum Berufsdetektiv? 8. Kann man später auch im Ausland arbeiten? 94

95 32. függelék Wer die Wahl hat, hat die Qual Überlegen Sie sich, was man in den folgenden Situationen machen soll, oder führen Sie mit Ihrem Partner Dialoge. Verwenden Sie dabei das Verb sollen Beispiele: Ein Dialog: 1. Wow, hier gibt es aber tolle Klamotten! Guck mal, die Röcke, die sind klasse! Was meinst du, welchen soll ich mal anprobieren? Probier mal den kurzen! Soll ich nicht lieber Ein Monolog: 3. Soll ich zuerst die Mathehausaufgaben machen oder soll ich lieber... 95

96 33. függelék Ein kleiner Knigge* 1. Man soll beim Essen mit dem Löffel, der Gabel oder dem Messer keine Geräusche machen. 2. Man soll beim Essen nicht zu viel in den Mund nehmen. 3. Man soll in der Öffentlichkeit keinen Kaugummi kauen. 4. Man soll beim Essen nicht sprechen. 5. Man soll in Bussen und Straßenbahnen seinen Rucksack nicht auf dem Rücken behalten, man soll ihn abnehmen. 6. Man soll ein Messer nicht in den Mund nehmen. 7. Man soll zu einer Einladung nicht zu früh kommen. 8. Man soll vor 9 und nach 22 Uhr niemanden anrufen. 9. Briefe soll man nicht mit Ich beginnen. 10. Man soll in der Öffentlichkeit keine Handy-Gespräche führen. * Adolf Freiherr von Knigge ( ) war ein deutscher Schriftsteller. Sein Buch Über den Umgang mit Menschen wird oft als Benimmbuch missverstanden. a) Welche Regeln finden Sie richtig/falsch/wichtig/veraltet/dumm? b) Schreiben Sie weitere Regeln. Was soll man nicht tun? 34. függelék Eine ungarische Spezialität: Paprikahühnchen Erhitzen (1) Sie das Öl und schneiden (2) Sie die Zwiebeln klein. Geben (3) Sie die Zwiebeln in das heiße Öl. Geben (4) Sie dann die Hühnchenstücke zu den Zwiebeln. Rösten (5) Sie das Fleisch auf großer Flamme an. Dünsten (6) Sie das Ganze zugedeckt weich. Gießen Sie ab und zu etwas Wasser dazu. Schneiden (7) Sie die Paprikaschoten und die Tomaten in Stücke. Salzen (8) Sie das Fleisch, wenn es halb weich ist. Geben (9) Sie die Paprika und die Tomaten dazu. Dünsten (10) Sie das Ganze, bis die Fleischstücke weich sind. Bestreuen (11) Sie das Ganze mit Paprika. Dicken (12) Sie den Saft mit Mehl und saurer Sahne ein. Kochen (13) Sie das Gericht kurz auf. Servieren (14) Sie das Paprikahühnchen mit Nockerln. Schreiben Sie Passivsätze. 1. Das Öl wird erhitzt. 2. Die Zwiebeln

97 35. függelék Ein Rätsel A B C D E F G H I J K L M N O P R S Waagerecht: ein Organ in der Brust (C2) 50% (D3) Ich wünsche Ihnen gute.... (C14) nicht schlafend (H1) Er untersucht die Patienten (H7) Symptom einer Erkältungskrankheit (F9) Synonym für Medikament (H11) Es ist gelb, süß und sehr gut auf einer Scheibe Brot zum Frühstück (N1) man tut es, wenn es sehr kalt ist (K4) bei einem Unfall kann es zum Beispiel mit dem Bein passieren (K16) erlauben (K17) Lösung:... Senkrecht: gelingen (A1) das Gewicht messen (A12) das macht der Arzt (D1) der Magen, die Lunge usw. (C6) nicht da sein (D13) der Teil des Körpers zwischen Kopf und Schultern (E11) einen Kranken wieder gesund machen (G13) Injektion (I5) der unterste Teil des Beines (I13) das Gelenk in der Mitte des Beines (M2) der Arzt öffnet den Körper (O1) eine Krankheit mit Fieber und Schnupfen (N4) so ist jemand, der alles wissen möchte (R4) der Kranke (P12) 97

98 36. függelék Rekonstruieren Sie die Witze. 1. Patient: Nie hört mir jemand zu 2. Apotheker zum Kunden: Bitte schön, hier sind Ihre Schlaftabletten. Die reichen bestimmt einen Monat. 3. Eine Frau kommt zum Arzt. Sie sagt: Ich bin so aufgeregt, Herr Doktor. Das ist meine erste Operation! 4. Arzt: Wie sind Sie so schnell wieder gesund geworden? Patient: Ich habe genau die Anweisung auf der Medizinflasche befolgt. 5. Der Arzt zum Patienten: Tut mir leid, aber ich kann bei Ihnen nichts finden. Es muss wohl am Alkohol liegen. A Oje, so lange wollte ich eigenlich nicht schlafen! B Der Doktor beruhigt sie: Meine auch! C Der Patient: Dann komme ich wieder, wenn Sie nichts getrunken haben. D Psychiater: Was haben Sie gesagt? E Arzt: Das ist gut. Was stand denn drauf? Patient: Die Flasche muss man immer geschlossen halten. 1. Spielen Sie mit Ihrem Partner die Dialoge. 2. Kennen Sie andere Arzt-Witze? 37. függelék So nicht! Sportarzt Dr. Matthias Schulze über die häufigsten Anfängerfehler beim Laufen keine riesigen Schritte machen viele kleine Schritte machen nicht zu viel laufen dem Körper mindestens einen Tag zum Erholen geben nicht zu locker sein die Arme dicht am Körper halten nicht zu lange laufen manchmal eine Gehpause machen sich nicht zu warm anziehen eine kurze Hose und ein dünnes Langarmtrikot tragen Muskelkater nicht mit noch mehr Training bekämpfen ein warmes Bad nehmen regelmäßig laufen 2 3-mal pro Woche trainieren sich ordentliche Laufschuhe kaufen die Schuhe in einem Fachgeschäft kaufen Beraten Sie Ihre/n Freund/in, wie er/sie richtig joggen soll: Achte darauf, keine riesigen Schritte zu machen! Mach lieber viele kleine Schritte. Vergiss nicht, Es ist nicht gut, Es ist wichtig, Denk daran, 98

99 38. függelék Heute in unserem Forum: Die Segel-Rekordjägerin Laura Dekker ist gestartet Das Abenteuer hat begonnen: Die 14-jährige Holländerin Laura Dekker ist am 21. August 2010 mit ihrer Yacht Guppy zu ihrem Rekordversuch gestartet. Sie will als jüngster Mensch allein die Welt umsegeln. Vor dem Start gab es einen fast einjährigen Rechtsstreit zwischen Lauras Vater und dem Jugendamt. Das Jugendamt wollte die Solo-Welttour des Mädchens verbieten, weil Laura zu jung ist. Die Eltern standen jedoch auf der Seite ihrer Tochter. Ende Juli gab ein Gericht schließlich grünes Licht für den Rekordversuch. Laura meint, dass sie ihre Tour um die Welt in ca. zwei Jahren schaffen kann. Was meinen Sie, liebe Leser? Ist es richtig, dass eine 14-Jährige allein um die Welt segelt? Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Maja Von mir aus soll das Mädchen ruhig fahren und nachts gegen 15 Meter hohe Wellen im Südatlantik kämpfen. Ich frage mich immer wieder, wie das mit den Kosten ist. Jeder weiß, was eine voll elektronisierte 10-Meter-Yacht und ein Liegeplatz kosten. Wer bezahlt eigentlich diese Tour? Denkmal Wissen Lauras Eltern nicht, wie gefährlich es allein da draußen auf dem Ozean sein kann? Ich würde das meiner Tochter niemals erlauben. Diva Laura ist schon als Kind auf dem Boot ihrer Eltern aufgewachsen. Sie kennt das Meer so gut, wie andere Kinder ihre Wohnung kennen. Sie weiß, was sie macht. Ich finde es toll, dass sie fährt. Harald Ich habe gelernt, dass es die meisten Probleme an Land gibt. Das Meer ist zwar nicht ungefährlich, aber wesentlich berechenbarer als jedes Land. Wenn meine Kinder etwas größer sind, können sie dem Beispiel von Laura folgen. Kati Die Weltumsegelung eines Teenagers ist zwar etwas Außergewöhnliches, aber nicht völlig unrealistisch, ältere Teenager haben es ja schon geschafft. Ohne Zweifel kann ein Jugendlicher ein 10-Meter-Schiff alleine über jeden Ozean segeln. Alles, was er oder sie außerdem braucht, sind Disziplin, theoretische Kenntnisse, praktische Erfahrung und Nerven. Und ein paar gute Bücher Rowi Man muss nicht alles im Leben bekommen. Und schon gar nicht muss man einem 14-jährigen Mädchen jeden Wunsch sofort erfüllen. Niemand will ihr die Weltumsegelung verbieten, die Frage ist nur, ob es JETZT sein muss. Aufgaben: 1. Mit wem sind Sie (nicht) einverstanden? Warum (nicht)? Diskutieren Sie mit Ihrem Partner darüber. 2. Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einige Sätze für das Internetforum. 99

100 39. függelék Ihr neuer Sport Probieren Sie eine von fünf Trendsportarten aus! 1. Disc-Golf Ist Ihnen Golf zu teuer? Dann probieren sie Disc-Golf! Alles, was Sie brauchen, sind ein paar Frisbees und flache Metallkörbe,... Die Spielregeln sind ähnlich wie beim klassischen Golf: Man spielt auf neun bis 18 Löchern. Mit der Scheibe versucht der Disc-Golfer, in die Metallkörbe zu treffen. Je weniger Würfe, desto besser. Bewegung an der frischen Luft baut Stress ab. 2. Wakeboarden Wakeboarden ist ein Mix aus Wasserski und Surfen. Der Sportler steht auf einem Board und wird von einem Boot gezogen.... Dann übernimmt ein Wasserskilift diese Aufgabe. Wakeboarder nutzen die Wellen für Tricks und Luftsprünge...., aber danach findet man sich schnell auf dem Brett zurecht. 3. Speedminton Das ist eine aktionsreiche Mischung aus Badminton, Tennis und Squash und kann wie Federball gespielt werden. Die so genannten Speeder sind schwerer als Federbälle und Dadurch machen sie bis zu 300 Kilometer pro Stunde und können 30 Meter weit fliegen. Platz für diesen Sport findet man überall, zum Beispiel in Parks oder auf Sportplätzen. 4. Klettern Man klettert dabei ohne Seil oder Gurt in Absprunghöhe, also in einer Höhe zwischen 40 Zentimetern und vier Metern. Man kann diesen Sport in fast allen Kletterhallen ausprobieren.... Man braucht aber Spezialschuhe. 5. Rebounding (auf Deutsch: Zurückfedern) Wenn man ein Trampolin hat,... Das Springen auf einem Trampolin stärkt nicht nur Gelenke und Knochen, sondern... Sogar die amerikanische Raumfahrtorganisation NASA nutzt Rebounding, um ihre Astronauten zu trainieren. Ergänzen Sie den Text mit den fehlenden Teilen. A) es hilft auch beim Abnehmen. B) Aber auch ohne Boot ist Wakeboarden möglich: C) Ziehen Sie bequeme Kleidung an! D) kann man diesen Sport auch zu Hause betreiben. E) Der Start ist schwierig F) ihre Konstruktion ist ganz anders. G) die im Garten oder am Strand aufgestellt werden. 100

101 40. függelék A: Fragen Sie Ihren Partner nach den fehlenden Teilen. Warum verloste* Karl Rabeder seine Villa? Als Karl Rabeder beschloss, sein Leben zu ändern, saß er gerade.... Neben ihm schlief seine Frau. Die beiden kamen gerade aus einem Luxus-Urlaub auf Hawaii zurück: Sonne, Strand, leckere Speisen. Doch Karl Rabeder war nicht glücklich: gefiel ihm nicht mehr. Er machte einen Plan. Er wollte Menschen helfen, aber nicht nur mit Geld verkaufte er... und unterstützte zunächst Kinder in Südamerika, die keine Eltern haben.... gründete er die Initiative** My Micro Credit (MMC). MMC leiht armen Leuten Geld, meist nur... Euro. Damit kaufen sie zum Beispiel eine Nähmaschine und können als Schneider arbeiten. Die meisten Leute zahlen das Geld pünktlich zurück. Rabeder brauchte aber noch mehr Geld für sein Projekt, deshalb verloste er auch seine Traumvilla in Tirol. Er verkaufte Lose***, 99 Euro das Stück, insgesamt So bekam er... Euro. Jetzt lebt er in einer Zwei-Zimmer-Mietwohnung in Innsbruck. Das Schlimmste, was mir passieren kann, ist,..., sagt er. Aber er ist jetzt viel zufriedener als früher. Wenn Karl Rabeder heute ins Flugzeug steigt, fliegt er nach Südamerika, wo er mit seinem Geld vielen Menschen helfen kann. Das alte, schmerzhafte Hawaii-Gefühl ist schon lange vorbei. * verlosen kisorsol ** die Initiative, -n kezdeményezés, vállalkozás *** das Los, -e sorsjegy 101

102 B: Fragen Sie Ihren Partner nach den fehlenden Teilen. Warum verloste* Karl Rabeder seine Villa? Als Karl Rabeder beschloss, sein Leben zu ändern, saß er gerade im Flugzeug. Neben ihm schlief.... Die beiden kamen gerade aus einem Luxus-Urlaub auf Hawaii zurück: Sonne, Strand, leckere Speisen. Doch Karl Rabeder war nicht glücklich: Das Luxusleben gefiel ihm nicht mehr. Er machte.... Er wollte... helfen, aber nicht nur mit Geld verkaufte er seine Firma und unterstützte zunächst Kinder in Südamerika, die keine Eltern haben. Ein paar Jahre später gründete er die Initiative**.... MMC leiht armen Leuten Geld, meist nur ein paar hundert Euro. Damit kaufen sie zum Beispiel eine Nähmaschine und können als Schneider arbeiten. Die meisten Leute zahlen das Geld pünktlich zurück. Rabeder brauchte aber noch mehr Geld für sein Projekt, deshalb verloste er auch seine Traumvilla in Tirol. Er verkaufte Lose***, 99 Euro das Stück, insgesamt.... So bekam er mehr als zwei Millionen Euro. Jetzt lebt er.... Das Schlimmste, was mir passieren kann, ist, dass ich mir wieder einen Job suchen muss, sagt er. Aber er ist jetzt viel zufriedener als früher. Wenn Karl Rabeder heute ins Flugzeug steigt, fliegt er nach..., wo er mit seinem Geld vielen Menschen helfen kann. Das alte, schmerzhafte Hawaii-Gefühl ist schon lange vorbei. * verlosen kisorsol ** die Initiative, -n kezdeményezés, vállalkozás *** das Los, -e sorsjegy 102